Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
17 Teams kämpfen um zwei Plätze

WAZ-Cup-Quali 17 Teams kämpfen um zwei Plätze

Wer schafft den Sprung zum Sportbuzzer-WAZ-Cup 2015? Heute (ab 11 Uhr) versuchen 17 Teams, das Ticket für die 20. Wolfsburger Hallenfußball-Stadtmeisterschaft zu lösen. Nur die Sieger der Qualifikationsturniere in Brackstedt und Barnstorf sind am 3. Januar im Vorsfelder Eichholz dabei.

Voriger Artikel
Knipphals geht in die Halle
Nächster Artikel
Ärgerlich: Borussia blieb fern

Das Ziel ist der WAZ-Cup 2015: Der FV Wespe Wolfsburg (gelbe Hemden) qualifizierte sich bisher dreimal.

Quelle: Boris Baschin

Bereits zum elften Mal haben Mannschaften aus der Kreisliga, der 1. und 2. Kreisklasse die Chance, beim Budenzauber in Vorsfelde dabei zu sein. Im vergangenen Jahr qualifizierten sich die Kreisligisten TSV Ehmen und FV Wespe Wolfsburg.

Dem TSV bleibt diesmal der harte Weg der Ausscheidung erspart, das Team hat sich direkt für Vorsfelde qualifiziert. Für Ehmen und die Wespen lief es beim letzten WAZ-Cup nicht so gut, für beide kam in der Gruppenphase das Aus.

Dass es auch anders geht, hat Wespe 2010 bewiesen, denn da wurde der jüngste Wolfsburger Fußballklub als Qualifikant Zweiter. Und den WAZ-Cup in die Höhe stemmen durfte mit der TSG Mörse der zweite Qualifikant – eine bisher einmalige Leistung. Damit durfte sich die TSG über einen Sportartikel-Gutschein in Höhe von 1000 Euro vom Fallersleber Sporthaus Reich freuen. „Qualifizieren lohnt sich auf jeden Fall“, meint WAZ-Verlagsleiter Frank Hitzschke. „Zumal es auch in diesem Jahr wieder attraktive Preise gibt.“

Erfolgreichster Klub in der Quali-Geschichte ist der ESV Wolfsburg. Der derzeitige Kreisklassist konnte sich schon 2002, 2005, 2007 und 2008 für den WAZ-Cup qualifizieren. Dreimal schaffte es der FV Wespe, je zweimal sicherten sich der SV Nordsteimke und der SV Barnstorf das begehrte Ticket.

Die Bundesliga mischt auch bei der Quali mit, und zwar durch Schiedsrichterin Verena Schultz, die in Brackstedt von Karsten Rosse (SSV Vorsfelde) unterstützt wird. In Barnstorf sorgen Matteo Pilotta (TSV Hehlingen) und der Barnstorfer Jonas Bonk für die Einhaltung der Regeln.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg