Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
16 Medaillen für den VfL, vier für Wuyou

Wushu-DM 16 Medaillen für den VfL, vier für Wuyou

Wesel. Klein aber fein: Mit neun Sportlern trat der VfL Wolfsburg bei der Wushu-DM in Wesel an - und gewann 16 Mal Edelmetall! Zudem waren noch vier Kampfsportler des Wolfsburger Kampfkunstvereins Wuyou am Start, die jeweils eine Medaille mit nach Hause brachten.

Voriger Artikel
Zwei Zwillingspaare: Das doppelte Fußball-Doppel
Nächster Artikel
Phil Grolla zur WM: „Ich kann eigentlich alles“

Medaillensammler: Sowohl der VfL Wolfsburg als auch Wuyou (kl. Bild) standen in Wesel bei der Wushu-DM auf dem Podest.

Gold gab‘s dabei für die Wuyou-Athleten Thomas Kimmel und Luca Wendelberger. Erfolgreichster VfLer war Rüdiger Gruetz, der die Heimreise mit drei Goldmedaillen (Formenlauf/Taiji) antrat.

Ein Novum gab es auch für die Wushu-Abteilung des VfL: Im Bereich Sanda gingen gleich drei Sportler an den Start und gewannen all ihre Duelle: Amirshah Bayat, Ali Housseini und Sajad Shrifi kämpften mit großem Engagement und Fairness, was ihnen den Respekt ihrer Gegner eintrug - und letztlich mit Gold belohnt wurde.

Für den VfL bedeutete die große Ausbeute den vierten Platz in der Teamwertung Sanda (chinesisches Kickboxen) und den sechsten Rang in der Teamwertung Formenlauf. VfL-Trainer Linfang Zhang ist sehr stolz auf seine Schützlinge: „Alle haben im Vorfeld fleißig trainiert und konnten die Leistung auch bei der Meisterschaft abrufen.“

Die nächste Bewährungsprobe für die VfL-Sportler ist übrigens ein Heimspiel. Der Verein richtet am 1./2. Oktober den internationalen Dragon-Cup anlässlich des 40-jährigen Bestehens der VfL-Wushu-Abteilung aus. Außerdem wird eine 20-köpfige Delegation von Profisportlern aus Peking erwartet, die an der Jubiläumsshow im CongressPark am 1. Oktober teilnimmt.

Weitere Medaillen - VfL: Sven Teichmann (2x Gold, 1x Bronze) Rafael Heise (1x Gold, 2x Silber), Anke Zhang (1x Gold, 1x Silber), Karim Haberland (1x Silber, 1x Bronze). Wuyou: Moritz Hahn (1x Bronze), Alina Walth (1x Bronze).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg