Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
10. Auflage: RuF Wolfsburg lädt zum Klassiker 2014

Reiten 10. Auflage: RuF Wolfsburg lädt zum Klassiker 2014

10. Auflage des Wolfsburg Klassikers: Von Freitag bis Sonntag richtet der Wolfsburger Reit- und Fahrverein sein traditionelles Turnier am Wolfsburger Schloss aus. Höhepunkte sind die Dressurprüfungen (Samstag und Sonntag) und die Springprüfung (Sonntag) der Klasse S.

Voriger Artikel
Stark! VfL-C-Jugend Regionalliga-Meister
Nächster Artikel
VfL: Der Trainer hat viel gelernt

Die Macher des Wolfsburg Klassikers: (v. l.) Sportwartin Tanja Strehmel-Wittich, Axel Diedrich (VW-Sportkommunikation), Reitlehrerin Alexandra Stübig, Pressesprecherin Svenja Schoenmakers, Susanne Göing (stellvertretende Vereinsvorsitzende). Vorn Springreiterin Salome Vogt auf Sussudio.

Quelle: Photowerk (he)

Das Turnier am Wochenende kommt pünktlich zum 90. Geburtstag des RuF Wolfsburg. Die Veranstalter freuen sich, zum Jubiläumsturnier knapp 1000 Reiterinnen und Reiter mit weit über 1400 Nennungen begrüßen zu dürfen.

Vom gastgebenden Klub hat Alexandra Stübig für alle wichtigen Dressurwettbewerbe gemeldet. Also auch für die beiden S-Prüfungen um den St. Georg Special (Samstag, 14.30 Uhr) und den Prix St. Georges 2009 (Sonntag, 15.30 Uhr). Aus der Region gehen in diesen anspruchsvollen Wettbewerb zudem noch die gebürtige Kanadierin Leonie Bramall (Isernhagen), Iris Scheminowski vom RFV Vörie aus der Nähe Bückeburgs und Anette Wollmann vom RuF Papenteich Meine. Sandra-Margaux Brauleke vom RuF Vorsfelde hat für die diesjährige Auflage lediglich für Starts in den Klassen A und L gemeldet.

Beim S-Springen um dem Wolfsburg Klassiker 2014, von Volkswagen gesponsert, geht auch Ronald Sandbrink vom RuF Päse an den Start. Zu seinen Konkurrenten aus der Region zählen am Sonntag (16 Uhr) Markus Braunisch vom RuF Moorhof/Gifhorn und der Grasleber Alfred Konzag.

Axel Diedrich von der VW-Sportkommunikation: „Für reitsportbegeisterte Sportler und Fans ist es eine tolle Sache, ein so hochwertiges Turnier in der Region zu haben!“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel