Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
1:1! Umstrittener Elfer kostet VfL II den Sieg

Fußball-Regionalliga 1:1! Umstrittener Elfer kostet VfL II den Sieg

Verdienter Punkt für Fußball-Regionalligist VfL Wolfsburg II: Gestern spielte die Bundesliga-Reserve beim Goslarer SC 1:1 (1:1). Den Führungstreffer für das Team von Trainer Valérien Ismaël markierte Nico Granatowski, den Ausgleich erzielte der Ex-Wolfsburger Karsten Fischer mit einem umstrittenen Foulelfmeter.

Voriger Artikel
Kreisauswahl: Test beim TSV
Nächster Artikel
5:4! Lupo II muss zittern

Sein Tor reichte nicht zum Sieg: Nico Granatowski brachte den VfL II in Goslar in Führung, am Ende hieß es 1:1.

Quelle: Photowerk

Es war das von Ismaël erwartete Kampfspiel. Die Gastgeber erarbeiteten sich vor rund 500 Zuschauern die ersten Möglichkeiten. Doch weder Rico Gladrow noch Damagoj Duspara konnten mit ihren Kopfbällen VfL-Keeper Patrick Drewes bezwingen. Auf der anderen Seite machte es nach einer knappen Viertelstunde Granatowski besser. Der Ex-Goslarer Justin Eilers bediente den wieder von Beginn an stürmenden Profi Patrick Helmes, der von der Grundlinie auf Granatowski ablegte - 1:0 für die Wolfsburger.

Doch die Freude währte nicht lange. Nach einer Ecke soll VfL-Innenverteidiger Tobias Henneboele den Ex-Wolfsburger Kevin Kahlert so behindert haben, dass Schiedsrichter Dennis Krohn auf Elfmeter entschied. „Das war einfach lächerlich!“, schimpfte der VfL-Trainer. Fischer war es egal, er traf flach in die linke Ecke - und ließ Drewes dabei keine Chance.

Auf der Gegenseite verweigerte der Unparteiische den Wolfsburgern zweimal einen Elfmeter, sehr zum Ärger von Ismaël. Dennoch hätte der VfL auch aus dem Spiel heraus noch für den Sieg sorgen können. In der starken Schlussphase war es SC-Torhüter Marc Brosius, der den Punkt für Goslar festhielt. Ismaël: „Letztlich aber geht das 1:1 in Ordnung.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel