Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
1:0! Wespe raubt Ehmen die Titelhoffnungen

Fußball-Kreisliga Wolfsburg 1:0! Wespe raubt Ehmen die Titelhoffnungen

War das die Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen der Fußball-Kreisliga Wolfsburg? Der Tabellenzweite TSV Ehmen verlor mit 0:1 gegen Wespe Wolfsburg, während Spitzenreiter Lupo/Martini II seine Partie gegen den SV Barnstorf 4:0 gewann. Der Vorsprung der Italiener wuchs somit auf sieben Zähler.

Voriger Artikel
Berschets Freistöße bringen drei Punkte
Nächster Artikel
Herbert Lau ist der Oldie

Gestolpert: Der SV Nordsteimke (M.) ging zwar gegen den TSV Heiligendorf in Führung, doch die Gäste nutzten ihre Chancen besser und gewannen am Ende mit 3:1.

Quelle: Britta Schulze

Lupo/Martini II - SV Barnstorf 4:0 (0:0). „Wir haben von Anfang an Powerfußball gespielt“, berichte Lupo-Coach Tahar Gritli. Barnstorf stand sehr tief, doch nach der Pause schafften es die Italiener, die Mauer zu durchbrechen. Gritli: „Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Tore fallen. Der Sieg war nie gefährdet.“ Für Gäste-Trainer Ioan Tirban hat die Abschiedstour begonnen, denn SVB-Spartenleiter Sven Schimak gab bekannt: „Ioan und ich haben einvernehmlich beschlossen, unsere Zusammenarbeit zum Saisonende zu beenden.“ Einen Nachfolger gibt es noch nicht.
Tore: 1:0 (47.) Matzedda, 2:0 (76.) La Pietra, 3:0 (78.) La Pietra, 4:0 (81.) El-Ayeb.

SV Nordsteimke - TSV Heiligendorf 1:3 (1:0). „Wir hätten eigentlich schon 2:0 oder 3:0 zur Pause führen müssen“, meinte SVN-Coach Beppo Carusone. Nach dem frühen Ausgleich im zweiten Durchgang ging es dann hin und her. „Nach dem Platzverweis haben wir dann die Ordnung verloren“, schilderte Carusone. Die Bemühungen zum Ausgleich zu kommen, wurden nicht belohnt - die Gäste konnten in der Schlussminute sogar noch einmal durch einen Standard nachlegen.
Tore: 1:0 (41.) Kukcikaitis, 1:1 (48.) Platz, 1:2 (74.) Koderisch, 1:3 (90.) Wilhein.
Gelb-Rot: Pane (SVN/70.).

FSG Neindorf/Almke - TV Jahn Wolfsburg 2:0 (2:0). „Wir haben richtig guten Fußball gespielt und verdient gewonnen“, freute sich FSG-Trainer Klaus Goertner. Einziges Manko sei die Chancenverwertung gewesen. Goertner: „Wir haben noch zwei, drei Großchancen ausgelassen.“
Tore: 1:0 (30.) Potrafke, 2:0 (45.) Hohmann.

WSV Wendschott - TSV Wolfsburg 1:1 (0:0). „Der TSV war uns in allen Belangen überlegen“, fand WSV-Trainer Giuseppe Millemaci, der mit der Einstellung seines Teams gar nicht zufrieden war. „Wir haben alles falsch gemacht, was man im Fußball falsch machen kann.“ Da die Laagberger besonders in der ersten Hälfte ihre Chancen liegen ließen und Wendschott mit dem ersten Torschuss das 1:0 machte, konnte sich die Millemaci-Elf am Ende dennoch über einen Punkt freuen.
Tore: 1:0 (55.) Kaune, 1:1 (65.) Irek.

ESV Wolfsburg - FC Wolfsburg II 4:3 (1:1). Die Eisenbahner taten sich in der ersten Halbzeit schwer. „In der zweiten Hälfte haben wir dann das Zepter übernommen“, berichtete ESV-Coach Willi Schell. Mit dem 4:1 schien alles klar zu sein, doch dann kamen die Gäste doch noch einmal ran. Schell: „Wir hatten geistig schon mit dem Spiel abgeschlossen. Dass der FC noch zwei Tore macht, da hatte keiner mehr mit gerechnet.“
Tore: 0:1 (2.) Patouossa Mounchil, 1:1 (14.) Leis, 2:1 (67.) Klaut, 3:1 (75.) Leis, 4:1 (85.) Csehan, 4:2 (89.) Patouossa Mounchil, 4:3 (90.+2) N. Sgajer.

MTV Hattorf - TSV Sülfeld 0:1 (0:1). Die Gastgeber hatten mehr vom Spiel, verpassten es einzig und allein, die Tore zu machen. „Wir konnten keine unserer Großchancen nutzen“, ärgerte sich MTV-Trainer Thomas Wagner, der gleichzeitig dem Gegner Respekt zollte: „Sülfeld hat clever gespielt und bis zur letzten Minute gekämpft.“
Tor: 0:1 (27.) Beuing.

TSV Ehmen - Wespe Wolfsburg 0:1 (0:1). Durch ein frühes Eigentor nach einem Freistoß gerieten die Gastgeber gegen das Kellerkind ins Hintertreffen. „Es war danach ein Spiel auf ein Tor“, berichtete TSV-Spielertrainer Jens Stumpp. Doch sein Team scheiterte an Gäste-Keeper Andreas Marek sowie zweimal an der Latte. Stumpp: „Der Ball wollte einfach nicht hinein.“
Tor: 0:1 (13.) Gembus (Eigentor).

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg