Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
1:0! Fischer köpft den VfL zum Sieg in Oslo

Frauenfußball 1:0! Fischer köpft den VfL zum Sieg in Oslo

Krawumm! Mit einem Gewalt-Kopfball hat Abwehrchefin Nilla Fischer die VfL-Fußballerinnen zu einem 1:0-(0:0)-Sieg bei Stabaek FK gewuchtet. Damit haben sich die Wolfsburgerinnen gestern Abend eine gute Ausgangsbasis fürs Rückspiel in der ersten Runde der Champions League geschaffen.

Voriger Artikel
Heute legt Wahrenholz los
Nächster Artikel
Fallerslebens Fußballer sind ohne Spartenleitung

Pflicht erfüllt! VfL-Abwehrchefin Nilla Fischer (l.) köpfte ihre Mannschaft gestern zum 1:0-Sieg bei Stabaek FK in Norwegen.

Richtig stark war das Spiel nicht. Vor allem in der Anfangsphase hatten die Wolfsburgerinnen Probleme, in die Partie zu finden. Ausgerechnet Caroline Hansen, die bis zum Sommer bei Stabaek gespielt hatte und gestern für Verena Faißt in die Startelf gekommen war, hatte die ersten Chancen für den VfL. Nach zehn Minuten brachte die Norwegerin den Ball aus Nahdistanz nicht über die Linie. Nach gut einer halben Stunde scheiterte sie mit einem Freistoß an der gegnerischen Torfrau, die auch die Nachschüsse von Martina Müller und Nilla Fischer von der Linie kratze.

Es war das Skandinavien-Duo des VfL, das die Begegnung in Oslo entschied. Beinahe eine Stunde war gespielt, als die Norwegerin Hansen mit einem Freistoß die Schwedin Fischer bediente.

Die köpfte aus fünf Metern unhaltbar ein. Die Wolfsburgerinnen hatten im Verlauf der zweiten Hälfte noch die eine oder andere Torchance, doch es blieb beim knappen Sieg.

Den muss der VfL nun in der nächsten Woche verteidigen. Am Donnerstag (17 Uhr, live auf Eurosport) kommt Stabaek ins Stadion am Elsterweg.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel