Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
0:9! Neuhaus hat nichts zu bestellen

Tischtennis-Oberliga 0:9! Neuhaus hat nichts zu bestellen

In der Tischtennis-Oberliga der Herren hatte Aufsteiger SSV Neuhaus bei der 0:9-Abfuhr (5:27 Sätze) bei Herbstmeister MTV Wolfenbüttel wie befürchtet nichts zu bestellen und überwintert mit 4:14 Zählern auf dem vorletzten Tabellenrang.

Voriger Artikel
Neuhaus vor Herbstmeisterschaft
Nächster Artikel
Europa-Showdown für die A-Jugend

Überwintern im Tabellenkeller: Kapitän Gabor Nagy nahm die erwartete Pleite des SSV Neuhaus bei Herbstmeister MTV Wolfenbüttel allerdings mit Humor.

Quelle: Photowerk (bea)

Das Match stand für Neuhaus von vornherein unter keinem guten Stern, denn Leistungsträger Florian Reinecke (Num- mer 3) fiel krankheitsbedingt erneut aus. Dafür gab Dennis Masloch (2. Herren, Landesliga) sein Oberliga-Debüt.

In den Doppeln unterlagen Gabor Nagy/Masloch mit 0:3 Sätzen gegen Thilo Marschke/Klaus-Peter Specht, Niklas Beliaev/Frank Schauer ebenfalls mit 0:3 Sätzen gegen Sven Arnhardt/Florian Haux und Tobias Nehmsch/Björn Dörrheide mit 1:3 Sätzen gegen Nick Holland/Alexander Baum. Auch in den Einzeln zeigte sich, dass Wolfenbüttel auf allen Positionen besser besetzt war.

SSV-Mannschaftsführer Nagy nahm die Pleite mit Humor: „Das Gute an dem Spiel war, dass wir bereits nach 180 Minuten wieder zu Hause waren...“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg