Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
0:0 auf dem Kiez! Lupo holt Punkt bei St. Pauli II

Fußball-Regionalliga 0:0 auf dem Kiez! Lupo holt Punkt bei St. Pauli II

Hamburg. Lupo/Martini Wolfsburg punktet weiter! Der Aufsteiger spielte in der Fußball-Regionalliga gestern bei der Zweitliga-Reserve des FC St. Pauli 0:0 - und ist somit seit fünf Spielen ungeschlagen. Damit haben sich die Italiener vorerst im Mittelfeld der Tabelle festgesetzt.

Voriger Artikel
Vorsfelde verliert Spitzenspiel gegen Nienburg
Nächster Artikel
Trotz Steigerung: Lupo-Reserve unterliegt erneut

Musste später mit einer Platzwunde runter: David Chamorro (l.) holte mit Lupo bei St. Pauli einen Punkt.

Quelle: imago25934265

Die Gastgeber kamen im Stadion Hoheluft etwas besser ins Spiel, bestimmten in der Anfangsphase das Geschehen. Doch bis auf einen Schuss von Jan-Marc Schneider, der den Ball an die Latte des Lupo-Tores knallte, blieben die Offensivaktionen der Hansestädter ungefährlich. Mitte des ersten Durchgangs wurde Lupo besser, gestaltete die Partie ausgeglichen - und hatte zwei gute Chancen, die aber weder Nils Bremer noch Andrea Rizzo nutzen konnten. So ging es mit einem gerechten 0:0 bei den Kiez-Kicker in die Pause.

Nach dem Wechsel wurde es laut Lupo-Coach Francisco Coppi wesentlich kämpferischer, sein Team hielt gut mit, auch wenn die spielerische Linie ein wenig verloren ging. Einzig ein Kopfball von Pauli-Profi Jakob Rasmussen stellte Lupo-Keeper Marius Sauss, der ansonsten wenig zu tun hatte, zunächst auf die Probe. In der Folge spielte sich die Partie vorwiegend im Mittelfeld ab, Torgelegenheiten blieben auf beiden Seiten Mangelware. Zudem leisteten sich die Hamburger und Lupo reichlich Ballverluste.

Mit der Einwechselung von Petrus Amin hoffte Coppi auf mehr Offensivdruck, doch bis auf einen ungefährlichen Drehschuss blieb der Angreifer wirkungslos. Bitter, dass sich Lupos David Chamorro in einem Kopfballduell eine Platzwunde zuzog. Der Mittelfeldspieler versuchte zwar, mit einem Turban weiterzuspielen, musste später aber ausgewechselt werden.

In der Schlussphase hatte Rasmussen dann noch eine gute Chance, doch Lupo-Keeper Sauss hielt mit einer starken Parade das verdiente 0:0 für Lupo fest.

FC St. Pauli – Lupo/M. Wolfsburg 0:0
FC: Heerwagen – Conteh (72. Pinarlik), Pahl, Rassmussen, Nadjem – Sobotta, Park, Neudecker, Keßner (46. Ambrosius) – Empen, Schneider.
Lupo: Sauss – Wiswe, Pufal, Eilbrecht, Jungk – Schlimpert – Chamorro (85. La Pietra), Carusone – Rizzo, Stucki (65. Amin), Bremer (79. Zverotic).
Tore: Fehlanzeige.
Zuschauer: 265.
Schiedsrichter: Schönheit (Lüneburg).
Gelb: Neudecker / Schlimpert.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg