Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Zweitbestes Team und sechs Einzel-Medaillen

Rollkunstlauf Zweitbestes Team und sechs Einzel-Medaillen

Acht Teams waren bei der Premiere des Otto-Pokals in Magdeburg dabei, darunter auch der MTV Gifhorn. Und die 13 Rollkunstläuferinnen der Schwarz-Gelben heimsten nicht nur sechs Medaillen ein, sondern auch den zweiten Platz in der Mannschaftswertung.

Voriger Artikel
MTV-Talente: 100 Prozent müssen her
Nächster Artikel
Selbst Isenbüttel tippt auf Calberlah

Zweitbestes Team: Für die Rollkunstläuferinnen des MTV Gifhorn gab‘s beim Otto-Pokal Silber in der Mannschaftswertung, zudem sprangen in Magdeburg sechs Einzel-Medaillen heraus.

„Es war eine der seltenen Möglichkeiten, auf dem ungewohnten Parkett zu laufen“, so MTV-Spartenleiterin Irene Panzilius. Zwei Gifhornerinnen kamen besonders gut mit dem Boden zurecht, Stella Berger (Gruppe 2) und Jolina Eiliane Betcher (Gruppe 3a) gewannen bei den Anfängern. Panzilius: „Für Jolina war‘s der dritte Sieg in Folge.“

Auf dem zweiten Platz landeten Leonie Tomm (Freiläufer Gruppe 2) und Evelyn Ehne (Nachwuchs Damen). Für Emelie Maier (Silber) und Julia Unger (Bronze) gab‘s bei den Schülern C ebenfalls Medaillen - aber auch Kritik. „Mit ihren Leistungen konnte man nicht zufrieden sein“, betonte Panzilius. „Sie müssen noch viel trainieren und sich vor allem im Wettkampf steigern.“

Weitere Ergebnisse - Anfänger Gruppe 2: 9. Milana Semenowa; Anfänger Gr. 3a: 4. Katrin Funk, 6. Dajana Rudkowska; Freiläufer Gr. 2: 5. Laura Kimmel, 9. Beatric Funk, 10. Leonie Treiber, 11. Ronja Menzel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn