Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Siege für Gifhorn, zwei Niederlagen der TTF

Tischtennis-Landesliga Zwei Siege für Gifhorn, zwei Niederlagen der TTF

In der Herren-Landesliga unterstrich Herbstmeister TTC Gifhorn seine Titelambitionen mit zwei Siegen, darunter auch ein 9:3 gegen den Tabellendritten Bovender SV. Völlig anders lief‘s beim Fünften Tischtennis-Freunde Wolfsburg, der bei zwei Spitzenteams unterlag.

Voriger Artikel
MTV Wasbüttel siegt in der Gesamtwertung
Nächster Artikel
Post SV holt einen Sieg aus drei Begegnungen

Weiterhin auf Kurs: Alexander Röhrig-Bartel und der TTC Gifhorn feierten in der Landesliga Erfolge gegen den Tabellendritten Bovender SV und beim Vierten Torpedo Göttingen II.

Quelle: Lea Rebuschat

Gifhorn/Wolfsburg. SG Lenglern - Tischtennis-Freunde Wolfsburg 9:3 (30:15 Sätze). Die Wolfsburger konnten den Tabellenführer nur in den Doppeln durch Erfolge von Ireneusz Miklis/Nils Baartz (3:0 gegen Niklas Meding/René Knabe) und Martin Maier/Uwe Michaelsen (3:1 gegen Stephan Keitel/Stefan Leschke) ärgern. In den Einzeln überraschte noch Miklis, der sich gegen den Litauer Justas Galatilitis mit einem 11:9 im Entscheidungssatz für die 0:3-Niederlage aus dem Hinspiel revanchierte.
TTF-Zähler: Miklis/Baartz, Maier/Michaelsen, Miklis.

TTC Gifhorn - Bovender SV 9:5 (36:18). Bovenden hielt die Begegnung bis zum 5:5 offen, ehe die Gifhorner mit vier Siegen in Folge den besseren Endspurt boten. Stark spielte Davide Manca, der beide Spitzeneinzel gegen Frank Fischer (3:1) und Christian Wenzel (3:0) durchbrachte. Auch Alexander Röhrig-Bartel wusste mit zwei Einzelsiegen sowie einem Erfolg im Doppel mit Thorsten Jung zu gefallen.
TTC-Zähler: Horstmann/Winkelmann, Jung/Röhrig-Bartel, Horstmann, Manca (2), Winkelmann, Jung, Röhrig-Bartel (2).

Bovender SV - Tischtennis-Freunde Wolfsburg 9:7 (38:32). Die Partie war mit acht Fünfsatzspielen äußerst umkämpft, bis zum 7:7 konnte sich kein Team absetzen. Die Wolfsburger steckten zwei bittere Fünfsatzniederlagen von Pascal Preis/Bernd Hollas (9:11 gegen Christian Wenzel/Malte Behrens) und Nils Baartz (9:11 gegen Wenzel) ein. Im Schlussdoppel unterlagen Miklis/Baartz mit 11:13, 4:11, 10:12 gegen Wenzel/Bährens.
TTF-Zähler: Miklis/Baartz, Miklis (2), Preis (2), Maier (2).

Torpedo Göttingen II - TTC Gifhorn 3:9 (16:33). Gifhorn glückte in den Doppeln eine 2:1-Führung, wobei Jung/Röhrig-Bartel es beim 9:11, 11:9, 11:13, 12:10, 12:10 gegen Thomas Scheper/Detlef Angerstein sehr spannend machten. Da Manca (gegen Achim Spiller) und Yannis Horstmann (gegen Henrik Wiechers) zwei Fünfsatzpleiten hinnehmen mussten, lagen die Gifhorner beim Tabellenvierten sogar mit 2:3 hinten. Doch mit sieben Einzelsiegen in Folge wendet der TTC das Blatt.
TTV-Zähler: Horstmann/Winkelmann, Jung/Röhrig-Bartel, Horstmann, Manca, Jung, Winkelmann (2), Kloppenburg, Röhrig-Bartel.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.