Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Zwei Siege für Ausrichter RFV Osloß

Reitsport Zwei Siege für Ausrichter RFV Osloß

Der RFV Osloß hatte geladen und viele Pferdesportfreunde fanden den Weg zur Anlage am Windmühlenberg. Bei den Highlights sicherten sich Dagmar Kesterke (RV Barwedel) in der Dressur (Klasse M) und Sarah Langer (RC Lehndorf) im Stilspringen (Klasse L mit Stechen) die Siege.

Voriger Artikel
Tierisch: Meister-Coach auf die Kuh gekommen
Nächster Artikel
Rückenverletzung stoppt Berlinecke

Lokalmatadorin in der Dressur: Julia Schubert gewann die Dressurreiterprüfung der Klasse L und holte damit einen von zwei ersten Plätzen für den RFV Osloß.

Quelle: Photowerk (fb)

Auch Osloß durfte sich am Samstag über zwei Siege freuen. Sarah-Valeska Künstler siegte in der A-Dressur, Julia Schubert sicherte sich Platz eins in der Dressurreiterprüfung der Klasse L.
Neben der Dressur standen dann am Sonntag sechs Springprüfungen der Klassen E, A und L auf dem Programm. „Somit wurde die entspannte Atmosphäre auf dem Reitgelände vom Samstag durch aktionsreiche Ritte im Parcours und regen Besucherstrom zwischen Dressur- und Springplatz abgelöst“, berichtete RFV-Pressewartin Sonja Neuhaus.
Zu den heimischen Siegern zählten neben Kesterke, Künstler und Schubert noch Richard Bock vom RFV Wittingen (Eignungsprüfung Klasse A für Reitpferde), Elisabeth Fliß vom RV Barwedel (Dressurprüfung Klasse A) sowie Astrid Reichenau vom RV PF Müden (Dressurprüfung Klasse L – Kandare) und Svenja Bednarz (Führzügelklassen-Wettbewerb).
Anfänglich leichter Regen und später ein kurzer Gewitterschauer trübten die Stimmung übrigens nicht. Neuhaus: „Ein zwar arbeitsreiches, aber tolles Wochenende liegt hinter uns.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.