Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Wolls goldige Premiere mit 79 Jahren

Schwimmen: MTV Gifhorn Wolls goldige Premiere mit 79 Jahren

Goldene Premiere für Regine Woll: Die 79-Jährige startete bei den norddeutschen Masters-Meisterschaften als erste Schwimmerin des MTV Gifhorn überhaupt in der Altersklasse 80 und holte zwei Titel sowie einmal Silber.

Voriger Artikel
Kolschmann ist beim Saisonfinale bester SVGer
Nächster Artikel
GW Gifhorn II: „Das war keine verlorene Saison“

Gute Ausbeute: Acht Schwimmer vertraten den MTV bei den norddeutschen Masters-Meisterschaften und holten sieben Medaillen.

Zusammen kamen die acht MTV-Starter in Braunschweig auf sieben Medaillen.

Aus Gifhorner Sicht ragten bei den Titelkämpfen, bei denen es auch zwei Weltrekorde zu bestaunen gab, zwei Schwimmerinnen heraus. Woll holte Gold über 50 Meter Brust und 50 m Rücken sowie Silber über 50 m Freistil. „Sie hat sich vor allem gefreut, dass sie ihre Zeiten aus den vergangenen Wettkämpfen steigern konnte“, so Olaf Claus vom MTV.

Ebenfalls erfolgreich war Katja Meinecke-Höfermann (AK 45), die über 50 m Schmetterling mit 0,15 Sekunden Vorsprung den Titel holte. Silber über 100 m Freistil und Bronze über 50 m Freistil komplettierten ihren Medaillensatz.

Dazu feierte Vincent Thomas (AK 20) mit Rang drei über 100 m Brust einen tollen Einstand bei seinem ersten Masters-Wettkampf.

Weitere Ergebnisse
Platz fünf: Thomas (50 m Schmetterling, 50 m Brust); Maike Remane (AK 50/100 m Brust); Olaf Claus (AK 50/100 m Rücken); 4x50-m-Lagen-Staffel mit Tilman Dörel, Tetje Henkel, Claus, Thomas; 4x50-m-Freistil-Staffel mit Sabine Freese, Meinecke-Höfermann, Dörel, Thomas. Platz sechs: Freese (AK 50/50 m Rücken). Platz sieben: Henkel (AK 30/50 m Freistil), Dörel (AK 30/100 m Rücken).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn