Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Wir hätten auch verlieren können“

Tennis: Nordliga der Damen „Wir hätten auch verlieren können“

Manchmal trügt der Schein: Die Tennis-Damen des TC Grün-Weiß gewannen in der Nordliga beim Großflottbeker THGC II mit 7:2 - klingt nach einem souveränen Sieg. „Aber wir hatten ein bisschen Glück, hätten auch verlieren können“, gab Gifhorns Trainer Djordje Djuranovic zu.

Voriger Artikel
Aufstieg! Die Müdener Feier geht gleich weiter
Nächster Artikel
Deprez: Pleite mit Deutschland

Nervenstark: Gifhorns Marie-Carolin Siems wehrte beim 7:2-Erfolg des TC Grün-Weiß beim Großflottbeker THGC II einen Matchball ab.

Quelle: Photowerk (sp)

GW-Topspielerin Damira Muminovic triumphierte nach starker Leistung, Susanna Strauß („Sie war nicht in Höchstform“) unterlag dagegen - das waren die einzigen klaren Einzel-Ergebnisse. „Ansonsten war‘s eng“, sagte Djuranovic. „So stark hatte ich Großflottbek nicht erwartet.“

Katharina Schulz (1:4) und Sandra Ebeling (3:5 sowie Satzbälle für die Gegnerin) bogen im ersten Durchgang Rückstände um, siegten jeweils noch in zwei Sätzen. Svenja Gessat und Marie-Carolin Siems gewannen gar im Match-Tiebreak, Letztere wehrte dabei einen Matchball ab. Damit führten die Gäste nach den Einzeln mit 5:1. Djuranovic ehrlich: „In allen knappen Spielen hatten wir das bessere Ende für uns, es hätte durchaus auch 3:3 stehen können…“

Der Sieg stand zwar fest, doch Gifhorn gab nochmal Gas und schraubte das Ergebnis in den Doppeln auf 7:2. Dass sein Team trotzdem die Tabellenspitze räumen musste, konnte der Coach verschmerzen: „Wir sind auf einem guten Weg.“

Ergebnisse - Einzel: Annkatrin Kruhl - DAMIRA MUMINOVIC 0:6, 2:6; Alexandra Recio - SUSANNA STRAUß 6:3, 6:1; Henrike Pelaez - MARIE-CAROLIN SIEMS 6:7, 6:2, 9:11; Pia Spanger - KATHARINA SCHULZ 5:7, 6:7; Jessica Gierke - SVENJA GESSAT 6:2, 3:6, 7:10; Joy Dekubanowski - SANDRA EBELING 5:7, 2:6. Doppel: Recio/Spanger - MUMINOVIC/STRAUß 1:6, 2:6; Kruhl/Gierke - SIEMS/SCHULZ 4:6, 4:6; Pelaez/Regina Melosch - GESSAT/EBELING 6:1, 6:3.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel