Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wilsche: Triste Bilanz

Fußball-Kreisliga Wilsche: Triste Bilanz

Der VfR Wilsche/Neubokel, die SV Meinersen und der TSV Meine wollen am Sonntag in der Fußball-Kreisliga Gifhorn vor heimischer Kulisse glänzen. Der VfR wird dabei von einer tristen Bilanz motiviert - er ist zu Hause als einziges Team noch punktlos.

Voriger Artikel
Der AZ/WAZ-Fußballkalender
Nächster Artikel
Vordorf hat 8:0 „abgehakt“

Heiß auf den ersten Saison-Heimsieg: Kreisligist VfR Wilsche/Neubokel (r.) trifft auf Aufsteiger TuS Seershausen/Ohof.

Quelle: Photowerk (cc)

Der VfR Wilsche/Neubokel bittet Aufsteiger TuS Seershausen/Ohof zum Tanz. Wilsches Coach Bernd Huneke warnt „vor einer schweren Aufgabe. Das war schon so, als beide Teams noch in der Kreisklasse gegeneinander gespielt haben.“ Trotzdem gibt’s für Huneke nur ein Ziel: „Die Motivation ist groß. Wir wollen drei Punkte holen und unseren Zuschauern guten Fußball zeigen.“ Für die Fans hat der VfR ein Gewinnspiel organisiert. „Einfach eine E-Mail an sponsoring@vfr- wilsche-neubokel.de mit dem Betreff ,Tippspiel 1. Herren‘ und dem Ergebnis schicken“, sagt VfR-Pressewart Iven Rupscheit. „Zu gewinnen gibt es ein Fantrikot des VfL Wolfsburg.“

Auch die SV Meinersen ist gegen Neuling VfL Knesebeck auf einen Erfolg aus. „Schließlich wurden unsere Zuschauer in der Vorsaison nicht gerade mit Heimsiegen verwöhnt“, erklärt SVM-Trainer Thomas Simon, der angesichts von Knesebecks 9:1-Sieg gegen Rothemühle aber Respekt hat. „So viele Tore muss man erst einmal schießen“, sagt Simon. Aber: „Wir wollen uns oben festsetzen, brauchen also die Punkte.“

Der TSV Meine hat die zweitplatzierte SV Leiferde zu Gast. „Das ist ein ganz schöner Brocken“, so TSV-Coach Ronnie Worm. Er ahnt: „Wir werden 80 bis 90 Prozent des Spiels unter Druck stehen.“ Daher setzt Meine auf die Defensive. „Um über die Runden zu kommen, wollen wir aus einer kompakten Abwehr heraus agieren“, so Worm. „In Sachen Ballbehauptung müssen wir zwar noch einige Fehler beheben, trotzdem sind wir weiter als gedacht.“

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel