Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Wieder kein Treffer: MTV Gifhorn verliert knapp

Fußball-Landesliga Wieder kein Treffer: MTV Gifhorn verliert knapp

Die Durststrecke dauert an: Fußball-Landesligist MTV Gifhorn blieb im vierten Spiel in Folge ohne Tor und musste beim Goslarer SC II ein 0:1 (0:1) hinnehmen.

Voriger Artikel
4:2 im Krisengipfel: FC kann noch siegen
Nächster Artikel
Dinner-Boxen: Artur Mann wahrt Heimnimbus

Wieder nichts: Stefan Schulz (r.) und der MTV unterlagen. 

Quelle: Cagla Canidar (Archiv)

Die Chancenverwertung war allerdings das Einzige, was Gifhorns Coach Willi Feer seiner Elf vorwerfen konnte. Nach dem mageren 0:0 gegen den TuS Neudorf-Platendorf lief‘s viel besser. Feer: „Das war eine ganz andere MTV-Mannschaft. Die Jungs haben ein richtig gutes Spiel gemacht.“

Allerdings kassierten die diesmal wieder mit Viererkette, aber ohne Timo Plotek (krank) aufgelaufenen Gifhorner in der ersten Hälfte den letztlich entscheidenden Rückstand, Salih Gümüs stand bei einem Diagonalball schlecht. Goslar verbuchte noch einen Pfostentrefer, doch auch Gifhorns Stefan Schulz sorgte mit einem Kopfball für Gefahr. „Ich frage mich immer noch, wie der Torwart den gehalten hat“, so Feer.

Nach der Pause zogen die Gäste dann „ein Powerplay auf“, so der Coach. „Der Ausgleich wäre mehr als verdient gewesen, es war zum Haareraufen.“ Niklas Osumek, dem Feer „ein Riesenkompliment“ machte, und erneut Schulz hatten kein Glück, Mathes Hashagen wurde zudem ein Elfmeter verwehrt. Und selbst auf den A-Jugendlichen Jovan Hoffart griff das Abschluss-Pech über, auch er scheiterte zweimal.

„Die Mannschaft tut mir leid, sie ist für ihren Aufwand kein bisschen belohnt worden“, so Feer. „Aber besser kann man nicht spielen. Wir müssen dranbleiben - ich hoffe, dass wir das Glück irgendwann wieder auf unserer Seite haben.“

MTV : Krull - Gümüs (78. Hoffart), Schulz, Gewinner, Schrader - Seker (78. Biboski), Weisbek (85. Bagci), Osumek, Hashagen - Petry, Grega.
Tor : 1:0 (21.) Jahn.

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn