Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wieder kein Heimsieg für SV Gifhorn

Frauenfußball-Landesliga Wieder kein Heimsieg für SV Gifhorn

Hätte jemand Mark Winkelmann vor den beiden Wochenend-Partien vier Zähler angeboten, er wäre wohl darauf eingegangen. „Jetzt weiß ich, dass auch sechs Punkte möglich waren“, so der Trainer der SV Gifhorn. Nach dem 6:1 in Wahrenholz holten seine Fußballerinnen gestern in der Landesliga gegen den FC Pfeil Broistedt aber nur ein 2:2 (1:1).

Voriger Artikel
„Knaller-Kämpfe“ in der Boxmühle
Nächster Artikel
0:1! MTV verliert das Elfer-Drama

Traf beim 2:2 per Freistoß: Gifhorns Daniela Glindemann (l.).

Quelle: Photowerk (cc)

Das Freitagsspiel hatte Kräfte gekostet, zudem rührten die Gäste Beton an. „Es ist ihnen ja nicht verborgen geblieben, dass wir in den vergangenen beiden Partien elf Tore geschossen haben“, erklärte Winkelmann, dessen Elf sich trotz Dominanz kaum Chancen herausspielte.

Also musste ein Standard herhalten - Daniela Glindemann glich die frühe Pfeil-Führung schnell per Freistoß aus. Nach der Pause traf Lena Pribyl aus der Distanz zum 2:1. Aus dem ersten Heimsieg wurde dennoch nichts. Weil Broistedt in der Schlussphase einmal erfolgreich konterte. Und weil Kathrin Nickel (88.) und Glindemann (90.) gute Möglichkeiten ausließen.

SVG: Amodeo - Lüdke, Haubold, Püschel, Nickel - L. Pribyl (85. Beyer), Goldbach - Glindemann, Polze, M. Winkelmann (72. Hauwetter) - J. Pribyl.

Tore: 0:1 (7.) Giering, 1:1 (15.) Glindemann, 2:1 (53.) L. Pribyl, 2:2 (83.) Ahrens.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel