Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Wieder Topspiel für Rötgesbüttel

Fußball - 1. Kreisklasse 2 Wieder Topspiel für Rötgesbüttel

Und schon wieder ein Topspiel in der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 2: Der VfL Rötgesbüttel und der SSV Kästorf II waren zuletzt bereits gegen starke Gegner im Einsatz, am Sonntag treffen sie in Rötgesbüttel aufeinander.

Voriger Artikel
Duell in Wittingen: Müden bleibt cool
Nächster Artikel
Gifhorns Steinmetz: „Wir haben noch nichts erreicht“

Bloß nicht ins Stolpern kommen: Auf Rötgesbüttel (r., hier gegen Gamsen) wartet das nächste Topspiel.

Quelle: Sebastian Preuß

Kästorf schätze ich als sehr stark ein“, sagt Jörg Kronhardt. Der Coach des VfL Rötgesbüttel weiß also, was auf sein Team zukommt. „Mit Jan Orlowski und Stefan Ackermann sind unsere Innenverteidiger aber wieder dabei, die Defensive ist also stabiler“, freut sich Kronhardt. „Ich denke, ein Punkt sollte drin sein. Wir wollen unser Spiel machen - hinten reinstellen können wir uns gar nicht.“

Die Formkurve des TSV Flettmar zeigt nach oben: In den vergangenen beiden Partien gab‘s Siege. Am Sonntag geht‘s zur SV Gifhorn II - einer Mannschaft im freien Fall. „Das überrascht mich, vergangene Saison waren die Gifhorner nicht schlecht“, sagt Flettmars Vorsitzender Friedhelm Jäger. „Das kann uns aber nur zugute kommen. Mindestens ein Punkt würde uns weiterhelfen.“ Besonders defensiv wollen die Gäste nicht spielen. Jäger: „Wir wollen nicht das Mauern anfangen, aber auch nicht ins Verderben laufen.“

Für den TSV Vordorf geht es nach dem 2:2 gegen den TuS Müden-Dieckhorst II am Sonntag zum  SV Triangel . „Da könnte uns eine richtig starke Mannschaft erwarten, allerdings hatte der SV ziemliche Leistungsschwankungen“, weiß Vordorfs Coach Rico Brandes. „Es wird aber ohnehin nicht einfach, ich erwarte ein kampfbetontes Spiel.“ Positiv für den TSV: „Auswärts sind wir stärker als zu Hause“, weiß Brandes. „Die Punkte sind aber auf keinen Fall sicher.“ Sicher ist nur: „Wir müssen sie holen“, so Brandes. „Zumindest, wenn wir oben dranbleiben wollen.“

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel