Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
White Nights: Must verpasst das Finale

Badminton – NBV-Team White Nights: Must verpasst das Finale

Mit einer Halb- und einer Viertelfinalteilnahme kehrten die Badminton-Asse des NBV-Teams Gifhorn von ihren Turnieren zurück. Während Paulien van Dooremalen bei den Malaysia Open mit dem Erreichen der letzten acht ihren Setzplatz im Doppel bestätigen konnte, war für den an Nummer 2 gesetzten Raul Must bei den White Nights in Russland in der Vorschlussrunde Endstation.

Voriger Artikel
Nicht gemeldet: Cup ohne SV Rühen
Nächster Artikel
Lenz triumphiert bei Hitzeschlacht

Endstation im Halbfinale: Gifhorns Este Raul Must erreichte bei den White Nights von Gatchina die Vorschlussrunde.

Der Weg von Must ins Halbfinale von Gatchina war alles andere als ein Spaziergang. Bereits in seinem Auftaktmatch musste Gifhorns Este gegen den Finnen Eetu Heino beim 19:21, 21:14, 21:18 über drei Sätze gehen. Im Achtelfinale hatte Must mit dem Russen Sergey Ivlev dann keine Probleme (21:10, 21:9).
Nächste Runde, nächster Finne, nächstes Drei-Satz-Match: Doch nach verschlafenem Start (12:21) machte der Este gegen Kasper Lehikoinen kurzen Prozess (21:11, 21:15). Im Halbfinale kam’s dann auch zum zweiten estisch-russischen Vergleich, in dem Gifhorns Nummer 1 dem späteren Sieger Ivan Sozonov mit 17:21, 15:21 unterlag.
Die Niederländerin van Dooremalen hatte mit ihrer Landsfrau Lotte Jonathans durch zwei lockere Zwei-Satz-Siege das Viertelfinale des Grand-Prix-Gold-Turnieres in Johor Baru erreicht. Gegen die indonesische Paarung Nady Melati/Marissa Vita war das Duo beim 19:21, 10:21 im zweiten Satz dann ohne echte Chance.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.