Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Westerbeck braucht Push

Fußball: 1. Kreisklasse 1 Westerbeck braucht Push

In den vergangenen beiden Jahren war der SV Westerbeck stets unter den Topteams der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 1 zu finden, verpasste sogar den Aufstieg nur knapp. Vor der Partie am Sonntag gegen den TSV Schönewörde (14 Uhr) wird jedoch klar: Der SV bleibt aktuell hinter seinen Erwartungen zurück.

Voriger Artikel
Gerade jetzt hat‘s den MTV erwischt
Nächster Artikel
Grußendorf diesmal wieder mit Stürmern

Luft nach oben: Westerbeck (r.) hängt den Erwartungen hinterher - morgen soll‘s gegen Schönewörde einen Push geben.

Quelle: Michael Franke

Bereits acht Punkte trennen die Westerbecker vom Spitzenreiter SV Tappenbeck, das Team von Coach Paulo Leo muss sich hinter Mannschaften wie dem FC Ohretal und dem SV Tülau/Voitze auf Platz fünf einordnen. „Mit unserem bisherigen Auftreten und unserer Leistung bin ich nicht zufrieden“, sagt Leo daher. „Wir hatten zwar einige schwerwiegende Abgänge, aber Personal hin oder her: Es muss mehr kommen.“ Denn die dünn besetzten Westerbecker seien „nicht konzentriert genug und zeigen nicht genug Laufbereitschaft“, erklärt Leo. Das Resultat: „Wir stehen irgendwo im Niemandsland.“

Auch beim morgigen Gegner Schönewörde lief es noch nicht ganz rund, die Mannschaft von Spielertrainer Dennis Dornuf belegt den siebten Platz. „Spielerisch sollten wir so weitermachen, aber wir müssen unsere Chancen auch in Tore ummünzen“, weiß Dornuf. „Dabei hat es zuletzt an Konsequenz gefehlt. Die Stimmung ist noch gut, aber irgendwann reicht es mit den Ausreden hin.“

Die wollen auch die Westerbecker nicht weiter suchen müssen. „Ein Erfolg würde uns pushen, vielleicht könnten wir dann eine Serie starten“, sagt Leo. „Zu Hause müssen wir gegen den TSV unsere Hausaufgaben machen.“

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn