Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Wegen der Regularien: Solo-Mission statt Trio

Box-DM: Nur der Wolfsburger Domenik Hirsch darf starten Wegen der Regularien: Solo-Mission statt Trio

Eigentlich sollten nächste Woche drei Boxer die heimischen Farben bei der Elite-DM in Straubing vertreten. Doch aus dem Trio wurde nun eine Solo-Mission in Person von Domenik Hirsch (AKBC Wolfsburg).

Voriger Artikel
Fünf Siege! Der RSV überzeugt beim Heimspiel
Nächster Artikel
RSC-Ass Sprengel beim Snooker-Wimbledon

Doch nicht zur Box-DM: Artur Reis darf wegen seiner Kickbox-Aktivitäten nicht in Straubing starten.

Quelle: Cagla Canidar

Gifhorn/Wolfsburg. Schuld am Ausfall seines Klubkollegen Artur Reis und von Adalbert Dopkewitschius (BC Gifhorn) sind nicht etwa Verletzungen oder Krankheiten, sondern in beiden Fällen Verbandsregularien.

Bei Dopkewitschius schien alles klar. Der Gifhorner wird zwar erst nach der DM in Bayern volljährig, mit dem Landesmeistertitel löste er dennoch das Ticket. „Zudem hatte er eine ärztliche Genehmigung, und auch seine Eltern haben ihr Einverständnis erklärt“, so Gifhorns Landestrainer Michael Gratschow.

Jetzt schob der deutsche Verband dem Dopkewitschius-Start trotzdem einen Riegel vor. „Weil Adalbert noch als Jugendlicher gilt, müsste er mit Kopfschutz antreten. Bei der Elite-DM wird aber ohne geboxt“, so Gratschow. „Schade, er hätte dort ein gutes Ergebnis erzielen können.“

Beim BCGer sagte also der DBV Nein, im Fall von Reis kam das Veto von weit höherer Stelle. „Würde Artur in Straubing in den Ring steigen, könnten wir riesige Probleme mit dem Weltverband bekommen“, weiß der Landescoach. Im Mai verteidigte Reis seinen WM-Titel im Kickboxen, daher ist der Wolfsburger laut AIBA-Passus „von da an ein Jahr lang als Boxer gesperrt“, sagt Gratschow - und ergänzt verärgert: „Das ist Blödsinn! Wenn ein Basketballer nebenbei Hockey spielt, hat doch auch keiner was dagegen...“

So aber muss Hirsch aus heimischer Sicht den DM-Alleinunterhalter geben. Jüngst gab‘s für den Bantamgewichtler U-21-Bronze (AZ/WAZ berichtete), jetzt geht‘s bei der Elite auf Medaillenjagd. Gratschow: „Domenik ist ein talentierter Junge.“

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn