Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Warum Deprez‘ Lospech gut für Gifhorn ist…

Badminton Warum Deprez‘ Lospech gut für Gifhorn ist…

Am Wochenende könnte in Sachen Zweitliga-Aufstieg etwas mehr als eine Vorentscheidung fallen.

Voriger Artikel
AZ-Cup: Am Dienstag steigt schon die Auslosung
Nächster Artikel
Tea Lukic sammelt Erfahrungen: Aber nicht alle sind positiv…

Ist sie pünktlich zu den Ligaspielen zurück? Gifhorns Fabienne Deprez schlägt ab Donnerstag zunächst in Glasgow auf.

Quelle: Photowerk (mf)

Dann muss der BV Gifhorn in der Badminton-Regionalliga auch beim Spitzenreiter Hamburg Horner TV zum Gipfeltreffen ran. Deshalb gehen die Blicke von BVG-Coach Hans Werner Niesner nach Glasgow - weil sich dort entscheidet, ob er auf einen Einsatz von Nationalspielerin Fabienne Deprez hoffen darf…

Die Nummer 1 des BVG schlägt ab Donnerstag bei den Scottish Open auf. Pünktlich zurück zum Doppelspieltag in der Liga (Samstag muss Gifhorn bereits bei der SG Hamburg antreten) ist sie nur, „wenn sie spätestens Freitag ausscheidet“, so Niesner.

Für Deprez gab‘s jedenfalls eine schwere Auslosung. Zum Auftakt geht‘s am Donnerstag gegen die Dänin Sandra-Maria Jensen, zuletzt quasi ihre Dauerrivalin. Viermal trafen beide in diesem Jahr aufeinander, für Deprez gab‘s vier Niederlagen - die jüngsten beiden waren aber hauchdünn. Und am Donnerstag? „Ich finde, dass aller guten Dinge diesmal fünf sein sollten“, sagt Deprez selbstbewusst. Sollte der Sieg gelingen, würde am Freitag wohl die Spanierin Beatrice Corrales (Nummer 2 der Setzliste) auf Deprez warten.

„Natürlich ist die Auslosung nicht leicht. Aber ich würde nicht nach Schottland fahren, wenn ich mir keine Chancen ausrechnen würde“, so das BVG-Ass. Dennoch sind zwei Rückflüge gebucht. Einer am Freitagabend, einer am Samstagmorgen. In letzterem Fall wäre allerdings ein Einsatz bei der SG Hamburg bereits ausgeschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn