Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Walker jubelt über Sieg

Rallyesport Walker jubelt über Sieg

An der Spitze angekommen: Bei der Rallye Baden-Württemberg feierte Carsten Mohe (Crottendorf) mit dem Sassenburger Sebastian Walker den Sieg in der Division 3 und Platz fünf im Gesamtklassement. Ihr Renault Clio R3T bewies endgültig seine Konkurrenzfähigkeit bei der deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM).

Voriger Artikel
Rio ist immer im Hinterkopf
Nächster Artikel
MTV Gifhorn will Bundesligist VfL ärgern

Die Divisionskonkurrenz sah nur die Rücklichter: Der Sassenburger Sebastian Walker feierte an der Seite von Pilot Carsten Mohe Platz eins bei der Rallye Baden-Württemberg.

Quelle: Bingart

„Wir sind einfach nur happy“, strahlte der 39-jährige Sassenburger Co-Pilot nach zehn Wertungsprüfungen rund um Heidenheim. „Es ist ein schönes Gefühl, wenn die eigenen Ideen Früchte tragen.“ Die Mannschaft optimierte unter anderem die Stoßdämpfer und die Differentialeinstellung am rund 225 PS starken französischen Kompaktsportler.

Obwohl das eingespielte Gespann in diesem Jahr nur vereinzelt bei Läufen der DRM gestartet ist, rangieren Mohe und Walker momentan auf Platz acht in der DM-Wertung. „Bei den ersten drei Veranstaltungen, die wir mit dem Clio absolviert haben, hat das Auto bereits problemlos funktioniert und mit schnellen Zeiten geglänzt. Auf die Top-Fahrer hat uns jedoch eine bis eineinhalb Sekunden gefehlt“, so der Sassenburger. „Jetzt haben wir diese Lücke geschlossen!“

Noch steht nicht fest, ob er und Mohe mit dem Clio R3T in diesem Jahr erneut an den Start einer Rallye rollen. Walker: „Andernfalls konzentrieren wir uns voll auf die Saison 2015.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel