Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
WM: Sartison heute gegen Gevor

Boxen WM: Sartison heute gegen Gevor

Sein Boxstall sagt heute „Danke, ZDF“ und Dimitri Sartison will sich mit der erstmaligen Verteidigung seines WBA-Gürtels im Supermittelgewicht für weitere Auftritte in einem anderen Rampenlicht empfehlen.

Voriger Artikel
NBV-Team: Kader steht noch nicht
Nächster Artikel
Emmener Sportschützin qualifiziert sich viermal für die DM

Heute gibt’s die erste WM-Titelverteidigung: Dimitri Sartison (l.) trifft in Hamburg auf den armenischen Herausforderer Khoren Gevor.

Der Gifhorner Profi-Boxer trifft in seiner Wahlheimat Hamburg auf Universum-Stallkollege Khoren Gevor und zu erwarten ist ein Duell auf Biegen und Brechen…
Gevor vergeigte bereits zwei Titelchancen, unterlag jeweils im Mittelgewicht Artur Abraham und Felix Sturm. Durchaus anzunehmen, dass Sartison jetzt die letzte Chance des Armeniers sein wird. Auf der Waage übertrumpfte er den ehemaligen Gifhorner Amateur gestern gleich: Während Sartison 75,8 kg auf den Rippen hatte, konnte Gevor 300 Gramm mehr vorweisen.
Der Herausforderer gilt als jemand, der mit dem Kopf durch die Wand geht, ungestüm agiert, aber ein großes Kämpferherz hat. Darauf muss sich der Champion einstellen. „Seine Niederlagen kassierte er gegen ganz starke Gegner, unterschätzen dürfen wir ihn nicht“, sagt André Bäcker, Sartisons Physiotherapeut.
Auch für den Weltmeister geht es heute um die Zukunft. Wenngleich sein Fight nur als Aufzeichnung gegen Mitternacht zu sehen sein wird, ist es die letzte Chance, im öffentlich-rechtlichen Fernsehen einen starken Kampf abzuliefern, da der Universum-Vertrag mit dem ZDF endet. War bis zuletzt unklar, ob es mit dem Boxstall überhaupt weitergeht, kündigte Promoter Klaus-Peter Kohl jetzt an: „Wir haben noch viel vor.“

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.