Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
WM: Niesner hat Medaille sicher!

Badminton WM: Niesner hat Medaille sicher!

Maurice Niesner hat eine WM-Medaille sicher! Das Badminton-Ass des BV Gifhorn schaffte am Donnerstag bei den O-35-Titelkämpfen im türkischen Ankara den Sprung ins Mixed-Halbfinale - Bronze ist ihm nicht mehr zu nehmen.

Voriger Artikel
Gegen die „Top-Truppe“: Für Platendorf geht was
Nächster Artikel
Der AZ/WAZ-Fußballkalender

Im WM-Halbfinale: Maurice Niesner vom BV Gifhorn hat bei den O-35-Titelkämpfen eine Medaille sicher.

Quelle: Photowerk (sp)

Mit der Friedrichshafenerin Claudia Vogelgsang ging‘s im Viertelfinale gegen die französische Paarung Thomas Blondeau/Helene Bretillon. Niesner gewann mit Vogelgsang den ersten Satz mit 21:12, verlor aber den zweiten mit 18:21 - der dritte Abschnitt musste über eine Medaille entscheiden. Bis zum 17:18 waren die Franzosen dran, dann setzten sich Niesner/Vogelgsang mit 21:17 durch. „Da haben wir das gespielt, was wir schon vorher hätten spielen sollen. Es ist komisch, dass das am Ende dann klappt“, berichtete Niesner, der sich über den Erfolg freute: „Für mich war das ja eines der Ziele oder insgeheim einer der Träume. Der Gedanke kommt so langsam an, ich habe mich auch schon bei den Physiotherapeuten bedankt, die mich fit gemacht haben.“ Am Freitag warten im Halbfinale Philip Kurz/Rita Yuan Gao (Schweiz/Schottland). „Ich kenne die beiden“, so der BVGer. „Es ist sicher nicht die einfachste, aber auch nicht die schwerste Paarung.“

Bereits vorher war Niesners WM-Duell mit Vadim Itckov in die dritte Runde gegangen. Nachdem der Gifhorner im Einzel verloren und danach im Mixed gesiegt hatte (AZ berichtete), behielt am Donnerstag wieder der Russe die Oberhand. In der dritten Runde des Doppels gewann Itckov mit Landsmann Konstantin Myakishev gegen Niesner und den Schweden Joakim Nordgren mit 21:13, 21:12.

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel