Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
WM: Kluge weiter

Rudern WM: Kluge weiter

Das Olympia-Ticket rückt näher! Peter Kluge muss bei der Ruder-WM in Aiguebelette (Frankreich) im B-Finale mindestens Fünfter werden, um im Zweier sicher im kommenden Jahr in Rio dabei zu sein. Gestern schaffte er mit Partner Alexander Egler (Hannover) bereits den souveränen Einzug in das Viertelfinale am Mittwoch.

Voriger Artikel
WSC: Wen zaubert Haase aus dem Hut?
Nächster Artikel
Breitbarth: WM-Bronze knapp verpasst

Locker ins Viertelfinale eingezogen: Der Glüsinger Peter Kluge (r.) und Partner Alexander Egler (Hannover) konnten gestern im Vorlauf Kräfte sparen, ohne in Not zu geraten.

Quelle: Seyb

Im Vorlauf wurde das Duo nach ordentlicher Leistung Dritter, kam in 6:45,110 Minuten hinter Großbritannien (6:33,230 Min.) und Rumänien (6:40,210 Min.) ins Ziel, qualifizierte sich so sicher fürs Viertelfinale. „Die Vorlaufzeiten sind Schall und Rauch“, sagte Kluge, der mit dem Rennen zufrieden war: „Wir konnten Kräfte sparen.“ Schließlich betrug der Vorsprung auf einen Rang, der nicht die Viertelfinal-Quali bedeutet hätte, fast 22 Sekunden.

Und Kräfte sparen ist auch nötig: Die Bootsklasse des Glüsingers ist mit 27 Zweiern stark besetzt. Im Viertelfinale bekommen es die Deutschen dann am Mittwoch auch mit den derzeit Stärksten, den Olympiasiegern Eric Murray/Hamish Bond (Neuseeland), zu tun.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn