Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vorsfelde II überrascht den VfB, Meine unterstreicht Ambitionen

Tischtennis-Bezirksliga der Herren Vorsfelde II überrascht den VfB, Meine unterstreicht Ambitionen

Bezirksoberliga-Absteiger TSV Meine unterstrich seine Wiederaufstiegsabsichten mit einem 9:4 bei der TSG Königslutter. Der VfB Fallersleben setzte sich gegen den SV Sandkamp mit 9:3 durch. Aufsteiger MTV Vorsfelde II bot in der Tischtennis-Bezirksliga eine schwache Vorstellung beim 3:9 bei Hattorf II und ein Überraschungs-9:7 in Fallersleben.

Voriger Artikel
Nichts verlernt: Lenz siegt
Nächster Artikel
WM: Sieg und Pleite für Maurice Niesner

Sieg und Niederlage: Ralf Janik und Fallersleben schlugen Sandkamp locker, unterlagen aber Vorsfelde II.

TSG Königslutter - TSV Meine 4:9 (23:30). Steffen Oelmann/Lutz Janzen zeigten beim 17:15-Erfolg im fünften Satz gegen Bastian Steiner/Christian Hudy Nervenstärke. Zudem trafen Michael Haense/Volker Breselge. Bis zum 4:4 ließen die Domstädter nicht locker, ehe Haense, Breselge (2), Oelmann (2), Thorben Janz und Malte Neuwinger durchstarteten. Kapitän Breselge: „Die Höhe des Sieges täuscht, doch wir konnten alle fünf Fünfsatzpartien durchbringen.“

VfB Fallersleben - SV Sandkamp 9:3 (30:19 Sätze). Ohne vier Stammspieler stand Sandkamp auf verlorenem Posten. Ralf Janik/Hendrik Weigt sowie Ralf Arnecke/Emanuele Gargiulo brachten den VfB in Front. In den Einzeln machten Janik (2), Weigt (2), Lars Freitag (2) und Gargiulo alles klar. Für Sandkamp leisteten Heinz-Peter Albertin/Stefan Schweier sowie Holger Andres und Wolfgang Lücke Widerstand.

MTV Hattorf II - MTV Vorsfelde II 9:3 (28:19). Hattorf kam nach einer 2:1-Führung durch Axel Bach/Benjamin Hentze sowie Dennis Henneicke/Andre Sgorsaly (11:9 im fünften Satz gegen Wolfgang Keil/Michael Hildebrandt) ins Rollen. In den Einzeln zog Hattorf auf 7:2 davon, Henneicke (2), Volker Witte (2), Sgorsaly, Hentze und Jürgen Dedolf punkteten zum Sieg. Vorsfeldes wehrte sich durch Otto Herms-Knake/Ruven Meyer, Wolfgang Keil und Andreas Vogel.

VfB Fallersleben - MTV Vorsfelde II 7:9 (35:34). Vorsfelde schockte den VfB mit einem 3:0 in den Doppeln. Hier setzten sich jeweils im fünften Satz Keil/Hans-Ulrich Doerenbruch, Mathias Gönner/Vogel sowie Herms-Knake/Meyer durch. Der VfB kämpfte sich durch Janik, Weigt, Freitag, Arnecke, Gargiulo und Marius Riemer (2) auf 7:8 heran. MTV-Einzelsiege verbuchten Keil, Vogel, Herms-Knake (2) und Meyer. Im Schlussdoppel überraschten Gönner/Vogel gegen Janik/Weigt. MTV-Kapitän Keil: „Nach dem 3:9 gegen Hattorf II haben wir die richtige Reaktion gezeigt.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel