Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Vordorfer schaffen Aufstieg, SVT-Paar holt dritte Plätze

Tanzen Vordorfer schaffen Aufstieg, SVT-Paar holt dritte Plätze

Der Andrang war groß in Braunlage-Hohegeiß: Bei den Oberharzer Pokalturnieren gab es über 600 Meldungen, doch davon ließen sich die heimischen Tänzer nicht aus der Ruhe bringen. Der SV Triangel verbuchte vier Finaleinzüge und zwei Treppchen-Plätze, der TSC Concordia Wolfsburg kam auf ein Finale und einen Aufstieg.

Voriger Artikel
Erfolgsserie soll im Jubiläumsspiel halten
Nächster Artikel
Doppelt so viele Nennungen wie im Vorjahr

Auf Platz drei: Martina Albrecht-Jung und Michael Albrecht.

Quelle: Photowerk (mpu)

Den machten für Concordia Karin und Roland Assmann perfekt. Nach dem Sieg beim Turnier des TSC Diamant Blau-Silber Lage (Senioren III D) fehlten den Vordorfern fünf Zähler bis zur C-Klasse. „In Braunlage haben wir in einem starken Feld zwar das Treppchen knapp verpasst, uns aber mit Platz vier trotzdem zehn Punkte erkämpft“, freute sich Roland Assmann über den Aufstieg.

Auch die Triangeler trotzten den Herausforderungen durch die gestiegene Teilnehmerzahl. Michael Albrecht und Martina Albrecht-Jung (Senioren II B)erreichten gleich zweimal den dritten Rang. „Das waren wichtige Platzierungen“, freute sich SVT-Spartenleiterin Veronika Schweitz. Mathias und Christina Heuberger wurden bei den Senioren II S, der höchsten Turnierklasse, trotz mehrerer guter Wertungen auf Platz sechs gesetzt. Die Neueinsteiger Marcel und Doreen Steinke (Senioren I D) ertanzten bei ihrem ersten offenen Turnier einen fünften Rang.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn