Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Vorbei: Titelverteidiger schon draußen

Fußball - Wittinger Kreispokal Vorbei: Titelverteidiger schon draußen

Der Titelverteidiger ist draußen: Im Wittinger-Kreispokal unterlagen die Fußballer des FC Brome mit 2:3 gegen den Wesendorfer SC.

Voriger Artikel
Regen-Lotterie: Frank Plock gewinnt
Nächster Artikel
Sergej Ganski lässt Hillerse jubeln

Die erste Hälfte gab den Ausschlag: Der SC Weyhausen (helle Trikots) siegte in der ersten Runde des Kreispokals gegen den MTV Walle mit 3:1.

Quelle: Photowerk (cw)

SC Weyhausen – MTV Walle 3:1 (3:0). Dank eines Hattricks von Justin Schrader und guter Leistung in der ersten Hälfte gewann Weyhausen das Aufsteiger-Duell.
Tore : 1:0 (2.) Schrader, 2:0 (28.) Schrader, 3:0 (41.) Schrader, 3:1 (70.) Maksymiec.
Gelb-Rot : B. Pohl (MTV/75.).
Rot : Schrader (SC/90.+2).

FC Brome – Wesendorfer SC 2:3 (1:0) . In einer ausgeglichenen Partie brachte der Platzverweis gegen Bromes Pierre Wodarsch wegen Meckerns die Entscheidung. „Das war dumm“, fand FC-Coach Thorsten Thielemann.
Tore: 1:0 (19.) Wodarsch, 1:1 (56.) Auffahrt, 1:2 (66.) Izer, 1:3 (81.) Schupp, 2:3 (90.) Lucke.
Gelb-Rot: Wodarsch (FC/73.).

HSV Hankensbüttel – SV Rühen 6:0 (4:0). Die Gastgeber waren klar besser. „Das war positiv“, befand HSV- Coach Sven Reschke.
Tore: 1:0 (3.) Golombeck, 2:0 (18./Eigentor), 3:0 (29.) Gotschijaew (Foulelfmeter), 4:0 (30.) Golombeck, 5:0 (80.) Gotschijaew (Foulelfmeter), 6:0 (87.) Jfeily.

VfL Wittingen – TSV Meine 4:1 (1:1). „Wir haben die Partie dominiert, hätten aber öfter treffen können“, so VfL-Trainer Achim Börstler.
Tore: 0:1 (19.) Sendzik, 1:1 (36.) Kolonitsios, 2:1 (58.) F. Heinrichs, 3:1 (84.) Brauner, 4:1 (87.) F. Heinrichs.

TuS Seershausen/Ohof – SV Tappenbeck 4:5 (0:2). In einer offenen Partie siegten die Gäste verdient.
Tore: 0:1 (21.) Berlinecke, 0:2 (41.) Erfurt, 1:2 (49.) Bormann, 2:2 (52.) Bormann, 2:3 (60.) Müller, 2:4 (72.) Helbig, 3:4 (74.) Gerike, 3:5 (87.) Helbig, 4:5 (89.) Gerike.
Gelb-Rot: Kempny (SV/85.).

SV Jembke – MTV Gifhorn II 5:0 (1:0). Jembke war besser, ließ dem MTV nicht eine Torchance. „Das sah sehr gut aus“, freute sich SV-Coach Stefan Haage.
Tore : 1:0 (17.) Theuerkauf, 2:0 (61.) Otto, 3:0 (75.) H. Kassel, 4:0 (81.) Neumann, 5:0 (90.) Kübler.
Gelb-Rot : Boy (MTV/68.).

VfR Wilsche/Neubokel SV Meinersen 2:5 (1:3 ). Meinersens starker Offensive war Wilsches schwächelnde Abwehrreihe nicht gewachsen.
Tore : 0:1 (18.) E. Ceylan, 0:2 (25.) E. Ceylan, 0:3 (38.) S. Ceylan, 1:3 (40.) Krasniqi, 1:4 (60.) Boz, 2:4 (65.) Krasniqi, 2:5 (75.) Boz.
Gelb-Rot: Maanouk (SVM/78.).

Hoitlinger SV – SV Triangel 0:5 (0:2). Hoitlingen hatte sich im Vorfeld von Coach Hermann Hay getrennt, Ingo Trump sprang ein. Auf der Gegenseite war‘s ähnlich: Triangels Neu-Coach Hartmut Müller hatte gestern Morgen hingeschmissen, der derzeit verletzte Spieler Robert Müller übernahm.
Tore : 0:1 (11.) Kraack, 0:2 (25.) Hepyetkin, 0:3 (81.) Ustaoglu, 0:4 (86.) Hepyetkin, 0:5 (90.) Kraack.

VfL Knesebeck – MTV Wasbüttel 1:4 n. E. (1:1, 0:0) . In der Nachspielzeit wurde Wasbüttel unachtsam, kassierte den Ausgleich. Vom Punkt aus setzte sich der Kreisliga-Aufsteiger schließlich durch.
Tore : 0:1 (60.) Remus, 1:1 (90.+1) Meyer.

FC Germania Parsau – SV Sprakensehl 0:4 (0:1). Trotz guter FC-Leistung gewann Sprakensehl das Spiel klar.
Tore : 0:1 (26.) Mohring, 0:2 (53.) Simon, 0:3 (58.) Hildebrandt, 0:4 (79.) Luning.

SV Bokensdorf – VfL Vorhop 3:5 (2:2). In einem Spiel auf Augenhöhe zog Bokensdorf am Ende den Kürzeren.
Tore : 1:0 (2.) Scheele, 1:1 (40.) Schulze, 1:2 (45.) Leasecke, 2:2 (45.) Müller, 2:3 (63.) Koch, 2:4 (70.) Leasecke, 3:4 (80.) Müller (Foulelfmeter), 3:5 (90.) Leasecke.

SG Vollbüttel/Ribbesbüttel – TSV Rothemühle 3:4 (3:2) . SG-Coach Klaus Klan war nicht enttäuscht: „Unterm Strich bin ich zufrieden.“
Tore : 1:0 (2.) Meyer, 1:1 (4.) Hoheisel, 1:2 (8.) Boguschewski, 2:2 (20.) S. Möhle (Foulelfmeter), 3:2 (35.) P. Scharnhorst, 3:3 (69.) Jankowski, 3:4 (90.) Boguschewski.
Rot : Voges (TSV/71.).

TSV Schönewörde – SV Osloß 2:6 (1:5). Schönewörde war hinten zu anfällig. „Eine verdiente Niederlage“, so TSV-Betreuer Günter Meinecke.
Tore : 0:1 (3.) Spierling, 1:1 (8.) Gries, 1:2 (9.) Fischer, 1:3 (12.) Eichenlaub, 1:4 (28.) Fischer, 1:5 (37.) Fischer, 2:5 (58.) Kosmin, 2:6 (75.) Fischer.
Gelb-Rot: Fischer (SVO/75.).

SV Langwedel – SV Groß Oesingen 3:2 (2:1). Langwedel hatte mehr vom Spiel. SVL-Coach Naim Fetahu zufrieden: „Für das erste Pflichtspiel war das gut.“
Tore : 1:0 (30.) Fetahu, 2:0 (38.) Köllner, 2:1 (44.) Heers, 3:1 (59.) M. Liedtke, 3:2 (79.) Thölke.

SV Dannenbüttel – VfL Rötgesbüttel 1:6 (1:3). Dannenbüttels Coach Silvio Giesecke war angefressen: „In dieser Höhe gegen einen Aufsteiger zu verlieren, ist einfach unschön.“
Tore : 0:1 (10.) Kothe, 1:1 (18.) Camehl, 1:2 (37.) Kutz, 1:3 (39.) Jahnke, 1:4 (68.) S. Jäger, 1:5 (74.) Ahlburg, 1:6 (82.) Mislak.

TSV Vordorf – MTV Gamsen 1:3 (0:1). Trotz einer guten Vorbereitung waren die Gastgeber schlecht drauf. „Ich bin total enttäuscht“, sagte Vordorfs Trainer Thomas Simon. „Das war gar nichts.“
Tore : 0:1 (15.) Agac, 0:2 (48.) Schwägermann, 1:2 (60.) Schaper, 1:3 (85.) Agac.

Teutonia Tiddische – VfL Germania Ummern 2:4 (1:1). Nach offenem Schlagabtausch gelang Ummern in der zweiten Hälfte der Durchbruch zum verdienten Sieg.
Tore : 1:0 (15.) Bartels (Foulelfmeter), 1:1 (38.) Fricke, 1:2 (73.) Maxa, 1:3 (77.) Haase (Foulelfmeter), 1:4 (82.) Gerlitz, 2:4 (85.) Lambrecht.
Rot : Picht (Tiddische/77.).

FSV Adenbüttel/Rethen – SV Westerbeck 1:2 (0:0). Westerbeck nutzte die Fehler in Adenbüttels Abwehr und erzielte so die entscheidenden Tore.
Tore : 0:1 (55.) Maler, 1:1 (57.) Rudolph, 1:2 (80.) Sgonina.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.