Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vier Titel: MTV-Rekord

Fechten: Gifhorn Vier Titel: MTV-Rekord

Heimvorteil genutzt: Die Fechter des MTV Gifhorn sicherten sich trotz starker Konkurrenz aus Wolfsburg, Braunschweig und Göttingen bei den Bezirksmeisterschaften in eigener Halle insgesamt viermal Gold - ein Rekordwert.

Voriger Artikel
Breitbarth in Brasilien
Nächster Artikel
„Tollstes Turnier des Jahres“

Starke Ausbeute: Die Fechter des MTV Gifhorn holten bei den Bezirksmeisterschaften in eigener Halle viermal Gold.

„So viele Titel hatte unsere Abteilung auf Bezirksebene noch nie geholt“, sagte MTV-Spartenleiter Erik Grosser stolz. Leia Leister triumphierte bei den Schülerinnen sogar mit dem Degen und dem Florett. Auch ihre Vereinskollegen Johannes Reinhardt (Junioren) und Jasne Prilop (A-Jugend) schafften den Sprung aufs oberste Treppchen.

Damit war der Medaillenregen für die Schwarz-Gelben allerdings noch nicht beendet. Zweite und dritte Plätze ergatterten zudem die Florettfechterin Natalie Sager (B-Jugend) sowie Celina Camehl, Jonas Lentz (beide A-Jugend) und Chris Chmielewski (Junioren) mit dem Degen.

Angesichts von über 40 Aktiven machen sich die Gifhorner auch in Zukunft berechtigte Hoffnungen auf Edelmetall. „Wir dürfen auf weitere Titelaspiranten gespannt sein“, erklärte Grosser.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn