Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vier Kemmer-Tore helfen Kickers nicht

Fußball: A-Jugend Vier Kemmer-Tore helfen Kickers nicht

Torreiche Derbys in der Fußball-Bezirksliga: Während der A-Jugend des JFV Kickers beim SSV Kästorf (4:5) auch vier Tore von Daniel Kemmer nicht zum Punkt reichten, kletterte der MTV Isenbüttel durch das 6:0 bei der JSG Blau-Weiß 29 auf Rang zwei. Das Spiel der JSG SV Gifhorn/Triangel/Platendorf fiel aus.

Voriger Artikel
79:47! Gifhorn dreht im Derby noch auf
Nächster Artikel
Sieg! MTV Gifhorn verlässt Abstiegsränge

Es gab ein eindeutiges Derby zu sehen: Die A-Jugend des MTV Isenbüttel (l.) nutzte die Fehler der gastgebenden JSG Blau-Weiß 29 eiskalt aus und gewann das Bezirksliga-Duell mit 6:0.

Quelle: Michael Franke

SSV Kästorf - JFV Kickers 5:4 (2:1). Was für ein irrer Kick! Erst führten die Gäste verdient, dann zog Kästorf auf 4:1 davon. „Wir haben aber wieder nachgelassen“, so SSV-Coach Sven Schulz. Und so besorgte Kemmer mit seinen Toren zwei bis vier das 4:4. Doch Kästorf hatte ja noch Souleymane Doumbia - 5:4, Abpfiff! „Da hatten wir mal Glück“, so Schulz. JFV-Trainer Ralf Keller war bedient: „Der Spielverlauf ist bitter, wir haben 60 Minuten das Spiel gemacht.“

Tore: 0:1 (19.) Kemmer, 1:1 (30.) Nelip, 2:1 (35.) Tetzlaff, 3:1 (49.) Nelip, 4:1 (52.) Hoffmann, 4:2 (75.) Kemmer, 4:3 (80.) Kemmer, 4:4 (90.) Kemmer, 5:4 (90.+3) Doumbia.

JSG Blau-Weiß 29 - MTV Isenbüttel 0:6 (0:2). Die Gäste führten schnell mit 2:0. Anschließend hatte die JSG ein Zwischenhoch, nutzte aber ihre Chancen nicht. Anders der MTV, der noch vier Tore nachlegte. „Isenbüttel hat unsere Fehler eiskalt ausgenutzt“, so BW-Coach Jörg Drangmeister. MTV-Trainer Jan Rinkel war indes zufrieden: „Das war ein sehr guter Auftritt von uns.“

Tore: 0:1 (1.) Grunau, 0:2 (13.) Maaß, 0:3 (60.) Grunau, 0:4 (65.) Gatzlaff, 0:5 (76.) Stender, 0:6 (88.) Helms.

mof

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn