Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Und schon wieder Vahdet: Hillerse reist nach Salzgitter

Fußball-Landesliga Und schon wieder Vahdet: Hillerse reist nach Salzgitter

Hillerse. Vahdet, die Zweite: Die Remis-Könige des TSV Hillerse kassierten zuletzt gegen Vahdet Braunschweig die erste Niederlage der Saison. Am Sonntag (15 Uhr) müssen die Schwarz-Weißen zum nächsten türkischen Klub der Fußball-Landesliga, zum Aufsteiger Vahdet Salzgitter.

Voriger Artikel
Nach Olympia-Aus: André Breitbarth kann wieder lachen
Nächster Artikel
MTV mit Gästen aus der unteren Tabellenhälfte

Immer wieder Vahdet: Nach dem 0:1 gegen Braunschweig geht‘s für Hillerse (r. Robin Ramme) nach Salzgitter.

Quelle: Michael Franke

Das 0:1 gegen die Braunschweiger schmerzt noch. „Das war echt bitter“, so TSV-Spartenleiter Lars Westergaard. „Da stellst du die Defensiv-Defizite aus den ersten vier Partien ab, kassierst dann nach einem Standard ein doofes Eigentor und verlierst so - einfach ärgerlich.“

Im Gegensatz zu den Spielen davor entwickelte Hillerse am vergangenen Sonntag zu wenig Offensiv-Power, was auch an den Verletzungen der beiden Goalgetter André Brömel und Niklas Albrecht lag. „Doch das allein lasse ich nicht als Ausrede gelten“, so Westergaard entschlossen. „Wir haben einen breiten Kader mit vielen guten Spielern, die allesamt Landesliga spielen wollen. Da muss dann in so einer Situation einfach mehr kommen.“

Und genau das erwartet er von seinem Team am Sonntag. „Salzgitter ist zwar ebenfalls eine spielstarke Truppe, aber im Gegensatz zu Braunschweig keine etablierte Landesliga-Mannschaft. Unser Anspruch sollte es sein, dort etwas zu holen“, so Westergaard, der die Gastgeber aber keinesfalls unterschätzen will: „Sie haben in der vergangenen Saison beim 1:0-Sieg im Finale des Bezirkspokals gegen den MTV Gifhorn ein Ausrufezeichen gesetzt. Das muss uns bewusst sein.“

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn