Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
U-15-Landesmeisterschaften: Vorsfelder und Gifhorner stark

Judo U-15-Landesmeisterschaften: Vorsfelder und Gifhorner stark

Bei den Judo-Landesmeisterschaften der Altersklasse U 15 in Barsinghausen sicherten sich 13 Athleten aus Vorsfelde und dem Kreis Gifhorn Edelmetall.

Voriger Artikel
Rassiges Spiel: Kästorf mit spätem 2:2 gegen Hillerse
Nächster Artikel
Neuhaus überrascht: Sieg gegen Gifhorn

Die frischgebackenen Niedersachsenmeister im Judo: Fabian Bäumann (l.) und Eric Speer (r.) mit ihrem Coach Otto Buchholz.

Die diesjährigen Landesmeisterschaften waren ein voller Erfolg für die teilnehmenden Vorsfelder und Gifhorner Judoka. Insgesamt holten die Kampfsportler viermal Gold, dreimal Silber und sechsmal Bronze.

Eine Goldmedaille erkämpfte sich Sarah Ischt vom MTV Vorsfelde (bis 34 Kilogramm), die im Finale zum ersten Mal die aktuelle Nummer 1 und ihre  persönliche Angstgegnerin besiegte. Desweiteren sicherte sich Christian Gnegel vom MTV (bis 40 kg) im Finale gegen Vereinskamerad Lukas Klingbeil den ersten Platz.

Auch Fabian Bäumann vom SV Dannenbüttel (bis 66 kg) gewann Gold nach einem spannenden Kampf im Golden Score. Die letzte Goldmedaille ging an  Bäumanns Teamkollegen Eric Speer (über 66 kg). Den zweiten Rang sicherten sich die Judo-Talente Pia Rzepka (bis 40 kg), Lukas Klingbeil (über 66 kg), Bardja Taassob (über 66 kg) vom MTV Vorsfelde.

Bronze ging gleich an sechs Teilnehmer. Aus Vorsfelde freuten sich Felix Warsawa (bis 34 kg), Chiara Jäger (bis 44 kg) und Felix Spilner (bis 40 kg). Auch die Isenbütteler Frederik Knospe (über 66 Kilogramm), Isabelle Sievers (bis 40 kg), Leonie Müller (bis 57 kg) bejubelten ihren dritten Platz.

Alle 13 Edelmetall-Gewinner sicherten sich zusätzlich die Teilnahme an den norddeutschen Meisterschaften, den höchsten Titelkämpfen dieser Altersklasse.

syb

Voriger Artikel
Nächster Artikel