Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Trotz der Torflaute: MTV will Derbysieg

Fußball-Landesliga Trotz der Torflaute: MTV will Derbysieg

Bloß nicht wieder verlieren! Die Landesliga-Fußballer des MTV Gifhorn sind am Sonntag (14 Uhr) im Derby gegen den TuS Neudorf-Platendorf auf Revanche aus – doch ausgerechnet jetzt gibt‘s ein Problem…

Voriger Artikel
Gifhorn will sich aus dem Tabellenkeller befreien
Nächster Artikel
StrohmaiersTraum geplatzt

Derby-Rückspiel: Der TuS Neudorf-Platendorf (l.) der das Hinspiel gewann, muss zum MTV Gifhorn (r.), der zuletzt zweimal in Folge verlor.

Quelle: Cagla Canidar

Und das kommt überraschend: Zuvor hatte Gifhorn in dieser Saison immer getroffen, doch bei der SVG Göttingen (0:2) und beim SSV Vorsfelde (0:2) blieb man torlos. MTV-Coach Willi Feer war etwas ratlos, an den Chancen lag‘s nicht – die hatte seine Elf. „Es ist unglaublich“, so Feer. „Ich hoffe, dass sich das nicht fortsetzt. Wir müssen effektiver sein.“

Auch Tino Gewinner warnt: „Wir werden nicht viele Chancen bekommen, die müssen wir nutzen.“ Der MTV-Kapitän ist wie Okan Seker (muss mit Knorpelschaden im Knie spätestens im Winter unters Messer), Tobias Krull (Leistenprobleme) und Timon Hallmann (Muskelfaserriss) angeschlagen, ihn erwischte es in Vorsfelde am Schienbein.

„Es tut noch weh“, so Gewinner, der aber spielen will. „Wir haben dreimal in Folge in der Liga gegen Platendorf mit 1:2 verloren, das motiviert“, so der Kapitän, der angesichts des 9:1 gegen den TuS beim Wolters-Cup und den Liga-Pleiten sagt: „Das ist komisch, Platendorf ist aber auch ein unangenehmer Gegner. Doch am Sonntag wollen wir gewinnen.“

Das will auch Feer: „Wir werden die Platendorfer nicht unterschätzen, man muss ihnen Respekt zollen. Aber wir wollen den Negativtrend stoppen – gerade für unsere Fans, die in den Derbys gelitten haben.“

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball-Landesliga
Steht der VfB wieder auf? Nach der 1:7-Klatsche gegen Ölper steigt nun das Kellerduell mit Germania Wolfenbüttel.

Rücktrittswelle im Spartenvorstand, sportliche Talfahrt, Trainer-Rauswurf, Auflösungserscheinungen in der Mannschaft - Fußball-Landesligist VfB Fallersleben droht im Chaos zu versinken. Die nächsten beiden Sonntage sollen die Wende bringen...

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Sport in Gifhorn