Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Torreiche Spiele zum RSV-Start

Radball-Verbandsliga Torreiche Spiele zum RSV-Start

Die Mission „Aufstieg in die Oberliga“ hat begonnen: Die Radballer des RSV Löwe Gifhorn starteten vor heimischer Kulisse ohne Niederlage in die Saison.

Voriger Artikel
Moorlauf: Harwardt und Hermann vorn
Nächster Artikel
Gamsen gewinnt 3:1

Toller Auftakt: Tristan Brokat und der RSV III blieben ungeschlagen.

„Das war ein Auftakt nach Maß“, freute sich Gifhorns Vorsitzender Andre Komnick über die Auftritte der beiden Verbandsliga-Teams.

Im Einsatz waren Komnick selbst und Jan Rowold (RSV II) sowie Tristan Brokat und Christian Kramer (RSV III). Bemerkenswert dabei: Es war für die beiden Letztgenannten der erste Einsatz im Herrenbereich.

Während das direkte Duell der Gifhorner Teams mit 2:2 endete, gelang es den beiden Duos die restlichen Partien teils torreich für sich zu entscheiden.

Dabei überzeugten vor allem die jungen Debütanten mit klaren Siegen. „Für sie lief es wie am Schnürchen“, frohlockte Komnick, der sich mit Rowold hingegen etwas schwerer tat. Unterm Strich jedoch zählten für den spielenden Vorsitzenden nur die Ergebnisse: „Trotz Rückstands in allen drei Spielen haben wir es geschafft, die Begegnungen noch zu drehen.“ In der Tabelle steht der RSV II auf Rang zwei, Gifhorn III ist Vierter.

Ergebnisse: RSV II - RSV III 2:2, RSV II - RVT Aschendorf III 6:4, RSV II - RSV Bramsche III 3:2, RSV II - Bramsche IV 6:4, RSV II - RV Etelsen 9:2, RSV III - Bramsche III 8:4, RSV III - Bramsche IV 8:2, RSV III - Aschendorf III 6:3.

mth

Voriger Artikel
Nächster Artikel