Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Torjäger:Sening und Plagge überraschen

Fußball: 1. Kreisklasse GF 2 Torjäger:Sening und Plagge überraschen

Das kann sich sehen lassen: In der abgelaufenen Saison der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 2 zeigten sich Eduard Sening vom MTV Gamsen und Merlin Plagge vom VfL Rötgesbüttel treffsicher - beide ließen das Leder jeweils über 30 Mal im Netz zappeln.

Voriger Artikel
Erster Rekord fällt schon
Nächster Artikel
Jubel bei den Nachrückern

Es wurde oft gejubelt: Gamsens Eduard Sening (l.) und Rötgesbüttels Merlin Plagge waren mächtig in Torlaune.

Quelle: Photowerk (mf/cc)

Doch wer lag vorn? Sening kam in der AZ-Torjägerliste (maßgeblich sind die Trainer-Angaben) auf 35 Tore, eines mehr als Plagge. Bei fussball.de lag laut Schiedsrichter-Eingaben dagegen der VfLer mit 34:33 Toren vorn. „Das kommt daher, dass zwei Treffer falsch notiert wurden“, so Gamsens Coach Dieter Winter. Den Unterschied machte das 7:1 gegen Adenbüttel. „Da hat Ede statt Waldemar Senning zweimal getroffen“, so Winter. „Es ist natürlich ein Zufall, dass wir zwei Spieler mit so ähnlichen Namen haben.“

Dass es nicht ganz gereicht hat, ist Plagge „völlig egal. Vor der Saison hatte ich mir vorgenommen, vielleicht 20 Tore zu machen. Mit 34 hatte ich nicht gerechnet“, so der ehemalige Mittelfeld-Spieler, der erfolgreich umsattelte. „Ich bin in der Rückrunde der vergangenen Saison aus den USA zurückgekehrt, da fehlte ein Stürmer“, so Plagge. „Es war aber auch wichtig, dass unsere Abwehr sicherer wurde. Chancen hatten wir immer, aber hinten haben wir kaum etwas zugelassen.“

Auch Gamsens Sening verweist auf seine Teamkollegen: „Natürlich liegt es an der Mannschaft, dass ich so oft getroffen habe. Wir haben wirklich gut harmoniert.“ Für ihn kam die Ausbeute ebenfalls überraschend. Sein Erfolgsrezept: „Ich habe mich nicht selbst unter Druck gesetzt und einfach gespielt.“ Muss sich nach Gamsens Aufstieg nun auch die Kreisliga auf etwas gefasst machen? „Ich habe vor, auch da oben mitzumischen“, so Sening. „Das wird aber schwieriger…“

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel