Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Topspiel für den Spitzenreiter

Fußball: Landesliga Topspiel für den Spitzenreiter

Samstags-Topspiel für den Fußball-Landesligisten MTV Gifhorn: Das Team von Coach Willi Feer tritt am Samstag (17 Uhr) als Spitzenreiter beim Dritten TuSpo Petershütte an - beide Mannschaften haben wie der Goslarer SC II bisher zwei Siege eingefahren. Doch von einem Spitzenspiel will Feer noch nichts wissen…

Voriger Artikel
7:6! Hillerse weiter, aber Pahl ist sauer
Nächster Artikel
Heiße Eisen beim zweiten DM-Teil

Ausfall: Timo Plotek (l.) fehlt dem MTV in Petershütte.

Quelle: Photowerk (cc)

„Die Tabelle hat nach zwei Spieltagen noch keine Aussagekraft“, sagt Gifhorns Coach. Mit einem Erfolg in Osterode könnte der MTV allerdings seine Ambitionen untermauern - doch es gibt ein Problem. „Petershütte ist für uns kein gutes Pflaster“, so Feer. In den vergangenen vier Ligaduellen mit dem TuSpo erreichten die Gifhorner trotz teils guter Leistungen nur zwei Unentschieden. „Wir wissen, was auf uns zukommt“, so der Trainer.

Eine kleine Vergleichsmöglichkeit gibt‘s schon: Beide Teams spielten in dieser Saison bereits gegen den SC Gitter. Der MTV gewann auswärts mit 6:0, Petershütte zu Hause mit 2:0. Jetzt folgt das direkte Duell, das auf Betreiben der Gastgeber schon am Samstag um 17 Uhr steigt. „Ich hoffe, dass die Spieluhr der Jungs richtig eingestellt ist“, sagt Feer, der eine gute Defensivleistung fordert und vor den TuSpo-Standards warnt.

Der Einsatz von Ugur Bagci (Lehrgang) ist noch fraglich, Timo Plotek (Oberschenkelverletzung) fällt wie schon am vergangenen Sonntag aus. Doch notfalls soll auch ohne die beiden ein Erfolg her, die Punkte spielen für den MTV-Coach wieder die entscheidende Rolle. Feer weiß jedoch: „Wenn wir da etwas reißen wollen, müssen wir eine richtig gute Leistung abrufen - und dazu werde ich die Jungs animieren.“

sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel