Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Top! RSV-Talente sind wieder nicht zu stoppen

Radball Top! RSV-Talente sind wieder nicht zu stoppen

Der Nachwuchs des RSV Löwe Gifhorn marschiert weiter vorneweg: Sowohl in der U 17 als auch in der U 13 gab‘s für die Radball-Talente am vergangenen Wochenende Siege.

Voriger Artikel
U-20-Team holt den Titel: Gastgeber Gamsen jubelt
Nächster Artikel
Zwei Talente siegen doppelt

Nicht zu bremsen: Cedric Rowold (l.) und das erste U-17-Team des RSV Löwe Gifhorn gewannen alle Spiele.

Der vierte Spieltag der U 17 in Gifhorn brachte für den RSV I mit Tim Busse und Cedric Rowold gegen die Gäste aus Etelsen und Schorf-Oberneuland sowie die beiden anderen Löwe-Teams nur Siege - und das, obwohl sie zwecks Talentförderung im höheren Jahrgang starten. Mit 51 Punkten und einem Torverhältnis von 118:7 führen sie die Tabelle an. Auf Rang zwei liegt der RSV II mit Louis Lehrach und Maik Brandes, die ebenfalls eine Jahrgangsstufe höher antreten. Am vierten Spieltag gewann das Duo alle Partien - bis auf das vereinsinterne Duell mit Busse/Rowold, das diese deutlich mit 6:0 für sich entschieden.

Als drittes Team des RSV waren Cederic Hirt und Marc Hermann am Start. Gegen die anderen Gifhorner Teams gab‘s Niederlagen, doch mit einem 6:5 gegen Etelsen und einem 2:2 gegen Oberneuland konnten sie Platz fünf in der Tabelle festigen und damit die Hoffnungen auf die Landesmeisterschaften aufrechterhalten.

Bei der U 13 stand am vergangenen Wochenende hingegen erst der zweite Spieltag an. In Frellstedt ging‘s gegen ein Team der Gastgeber sowie Bilshausen II und III. RSV I mit Thore Lüdde und Corvin Rowold konnte alle Partien gewinnen und führt die Tabelle damit weiter souverän an. RSV II mit Luca Hoffmann und Jan-Dirk Waldecker kassierte Niederlagen gegen die eigene Erste und Bilshausen II, siegte aber gegen Frellstedt und Bilshausen III, ist damit Dritter. Auch der RSV III mit Steven Hollestelle und Leonard Nikoladze konnte zwei Spiele gewinnen, liegt auf Rang fünf in der Tabelle. Damit wären alle Teams für die Niedersachsenmeisterschaft qualifiziert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel