Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Toller Sprung: Meinersens Pieper fliegt bald für Bayer

Stabhochsprung Toller Sprung: Meinersens Pieper fliegt bald für Bayer

Lange überlegen muss Robin Pieper nicht. „Das ist die Erfüllung eines Kindheitstraumes“, sagt das Stabhochsprung-Talent aus Meinersen. Der Grund: Der 18-Jährige wechselt von der LG Peiner Land zum TSV Bayer 04 Leverkusen, einer der Top-Adressen in der Leichtathletik-Szene.

Voriger Artikel
Stark! Lenz spielt sich ins Hauptfeld
Nächster Artikel
Eine Weltpremiere mit Walker

Viel los: Robin Pieper trug das Nationaltrikot, dann ging‘s zum Abiball mit Freundin Carina Seifert (kl. Bild), jetzt folgt der Wechsel zu Bayer.

Quelle: Photowerk (cc)

Der Absprung aus der sportlichen Heimat kommt mit dem Abschluss der Schulzeit. Der frisch gebackene Abiturient, der in diesem Jahr erstmals das deutsche Nationaltrikot mit dem Adler auf der Brust trug, nimmt in Köln den nächsten Ausbildungsschritt in Anlauf. „Ich studiere dort Sport und Leistung“, sagt der ehemalige deutsche U-18-Meister, der bei der aktuellen U 20 DM aufgrund einer Verletzung nur zuschauen konnte (siehe Text).

Sport und Leistung - das wird für ihn auch bei seinem neuen Klub in Leverkusen gelten. „Ich freue mich darauf. Dort habe ich optimale Trainingsbedingungen. Bisher waren die für mich keineswegs schlecht, aber dort finde ich alles an einem Ort vor“, sagt Pieper, der in seiner Altersklasse mit 5,20 Metern den Landesrekord hält und mit dem Stabhochsprung-Kollegen Tim Jaeger aus dem Leverkusener U-20-Team eine gemeinsame WG beziehen wird.

Pieper und Bayer - für den hochtalentierten Leichtathleten ist das der nächste logische Schritt. Denn Leverkusen ist eine deutsche Medaillenschmiede. Klangvolle Namen wie die Olympiasieger Willi Holdorf, Dieter Baumann oder Ulrike Meyfarth trugen das Bayer-Kreuz auf der Brust.

Seine Ziele hat der Meinerser jedenfalls vor dem Wechsel nach Leverkusen fest im Blick: „Ich möchte im Studium und bei Bayer sportlich erfolgreich sein.“

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel