Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Tolle Party-Nächte und Frühschoppen mit Minister

Rund ums Turnier in Allersehl Tolle Party-Nächte und Frühschoppen mit Minister

(sab) Toller Sport, tolles Rahmenprogramm und eine tolle Party: Stimmungsmacher wie die Bands Sweety Glitter und Geier Sturzflug begeisterten Jung und Alt beim Pferdesport-Festival in Allersehl.

Voriger Artikel
6:0! Aufs Gewitter in Gitter folgt Gifhorns Gipfelsturm
Nächster Artikel
Niesner sieht seine Nummer 1 erstmals spielen

Im Flechtfieber: Claudia Fuhrmann mit der aufwendigen Mähne von Westernpferd Pistolpacin Boggie.

Quelle: Photowerk (nin)

Turnierdirektor Holger Bock hatte wieder alle Hände voll zu tun, um den zahlreichen Besuchern neben dem Reitsport ein tolles Rahmenprogramm zu bieten - inklusive musikalischer Unterhaltung zu bieten. Den Auftakt hatte am späten Freitagabend die Band Sweety Glitter gemacht - und dabei das Publikum mit ihrer Glamrock-Show bis weit nach Mitternacht begeistert. „Die Stimmung war super und die Abendveranstaltung trotz des Regens gut besucht“, so Bock.

Der Samstagabend stand dann im Zeichen der Neuen Deutschen Welle: Geier Sturzflug aus Bochum packte das Publikum und sorgte mit altbekannten Hits wie „Bruttosozialprodukt“ oder „Pure Lust am Leben“ für eine tolle Atmosphäre. Kira Dumschat und Deborah Staubermann kamen zwar, um sich das Reitturnier anzusehen. „Und Geier Sturzflug kennen wir als Band nicht, aber trotzdem schauen wir sie uns gern an“, so die jungen Frauen, die sich dann doch erinnerten - als DJ Olli schon beim Anheizen den Song „Bruttosozialprodukt“ anspielte.

Auch der Frühschoppen für die Landwirte der Region, inklusive des Besuchs des niedersächsischen Ministers für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Christian Meyer, war ein voller Erfolg.

Die kleinsten Gäste vergnügten sich in einem Kinder-Fun-Park mit Hüpfburg, ein Clown bastelte Ballonfiguren. Die Älteren maßen sich beim Bull-Riding-Contest. Außerdem gab’s ein großes Ausstellungsgelände, auf dem man sich rund ums Pferd informieren konnte, sowie eine große Tombola.

Voriger Artikel
Nächster Artikel