Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Titelverteidiger Breitbarth ist der klare DM-Favorit

Judo Titelverteidiger Breitbarth ist der klare DM-Favorit

Aus den österreichischen Alpen auf den deutschen Judo-Gipfel: Der Leiferder André Breitbarth kehrte am Dienstag aus einem 14-tägigen Trainingslager zurück, ist am Samstag in Ettlingen als Titelverteidiger der Favorit auf den DM-Sieg im Schwergewicht.

Voriger Artikel
RSV: Drei Teams, drei Zielsetzungen
Nächster Artikel
Ein Topfavorit auf den Altherren-Titel

Großer Favorit auf den DM-Sieg: Der Leiferder André Breitbarth (r., hier im Duell mit Andreas Tölzer) will seinen Titel verteidigen.

Quelle: Vedder

„Wenn ich nicht mit dem falschen Bein aufstehe, muss ich den Titel holen“, ist sich der 23-Jährige seiner Favoritenrolle bewusst. Zumal nach dem Rücktritt von Andreas Tölzer und der neuerlichen Knie-OP von Robert Zimmermann seine ärgsten Konkurrenten nicht dabei sind.

Selbstbewusst? Ja. Überheblich? Nein. Breitbarth sieht zwei Konkurrenten, „bei denen ich vom Kopf her voll dabei sein muss“. Zum einen wäre da Sven Heinle (SV Fellbach), zum anderen der Berliner Pierre Borowski, der ein paar Kilo draufgesattelt hat und ins Schwergewicht gewechselt ist. Doch läuft alles nach Plan, wird Breitbarth den zweiten DM-Titel feiern.

Gut drauf ist der 23-Jährige auf jeden Fall, die Zeit in Österreich hat den sympathischen Hünen nach der Winterpause wieder in Form gebracht. „Wobei in der ersten Woche in Rauris zunächst das Teambuilding mit der Nationalmannschaft im Vordergrund stand“, berichtet Breitbarth von Skifahren, Schneewandern und einem Hüttenabend.

Danach ging‘s weiter nach Mittersill, wo sich der Leiferder mit 500 Judoka aus 38 Nationen intensiv auf die Saison vorbereitetet hat. Die ersten Früchte dieser Arbeit will er am Samstag einfahren.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel