Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Thomas Kleis siegt unter Flutlicht

Reitsport Thomas Kleis siegt unter Flutlicht

Hoch, höher, Allersehl: Gestern Abend fand beim Pferdesport-Festival Niedersachsen im Rahmen des Night-Grand-Slam mit dem Barrierespringen Six Bar unter Flutlicht das erste Highlight statt. Und es hielt, was es versprach: Thomas Kleis (RFV Gadebusch) gewann auf AFP‘s Quick Vainqueur mit einer Höhe von 1,90 Meter.

Voriger Artikel
Isenbüttel: Punkteteilung bei Gryglewski-Rückkehr
Nächster Artikel
6:0! Aufs Gewitter in Gitter folgt Gifhorns Gipfelsturm

Hoch hinaus: Sieger Thomas Kleis (RFV Gadebusch) überwand auf AFP‘s Quick Vainqueur als Einziger 1,90 Meter.

Quelle: Photowerk (nin)

Die Zuschauer-Tribünen waren prallgefüllt, die Stehplätze fast alle weg - der Night-Grand-Slam war auch in diesem Jahr wieder ein Publikumsmagnet. Turnierdirektor Holger Bock weiß: „Das ist schon eine beeindruckende Sache.“ Und so waren es wohl knapp 5000 Zuschauer, die sich gestern Abend auf der Anlage in Allersehl verteilten. Kleis übersprang in der dritten Runde 1,90 m, wurde danach mit der deutschen Nationalhymne geehrt. Markus Braunisch vom RV Moorhof wurde Achter auf Caseda. Vor dem Barrierespringen gab’s beim Jump and Drive einiges zu sehen: Hierbei gewann Karl-Julius Möhring (RG Klosterhof Medingen), der zunächst auf Campari den Parcours ritt und dann eine Runde auf Zeit auf dem Quad zurücklegte.

Am Nachmittag machte vor allem der junge Niedersachse Thies Johannsen (RFV Estetal) auf sich aufmerksam: Der 13-Jährige gewann die Stilspringprüfung A* auf seinem Pferd Cardenia mit einer phänomenalen Punktzahl von 9,0. „Das kommt so gut wie nie vor“, weiß Projektleiterin Martina Brüske. Platz zwei ging ebenfalls an ihn, diesmal auf Nordstern (8,5). „Ein super Tag für mich“, so Johannsen.

Und der Super-Tag ging dann für alle Besucher über in eine Party-Nacht. Nach den sportlichen Wettbewerben rockte nämlich gestern Abend noch die Band Sweety Glitter Allersehl. Im heutigen Abendprogramm betritt dann Geier Sturzflug die Bühne.

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel