Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Tea Lukic siegt auch in Nizza

Tennis: U-11-Turnier Tea Lukic siegt auch in Nizza

Tea Lukic hat das nächste Ausrufezeichen gesetzt! Im Januar hatte das Tennis-Talent des TC Grün-Weiß Gifhorn ohne Satzverlust den Dutch Bowl gewonnen - jetzt wiederholte die Zehnjährige dieses Kunststück beim hochkarätig besetzten „Mouratoglou U 11 Tennis Hopes“ in Nizza.

Voriger Artikel
Gänsehaut-Atmosphäre fürs legendäre MTV-Team
Nächster Artikel
„Super Abschluss“ für SV Gifhorn, Wahrenholz verliert

Glückliche Siegerin: Die Gifhornerin Tea Lukic präsentierte nach dem Finalerfolg in Nizza stolz den Pokal.

Im Rahmen eines Trainingscamps konnte sich Lukic im Vorfeld bereits einige Tage an der Côte d‘Azur akklimatisieren, dann machte sie im Turnier ernst. „Tea hat wirklich unglaublich gespielt“, schwärmte Vater Milan Lukic.

Seine Tochter erreichte das Endspiel durch deutliche Siege gegen Esma-Nur Dodooglu (Frankreich/6:0, 6:0), Ioana Zvonaru (Rumänien/6:1, 6:0), Linda Fruhvirtova (Tschechien/6:0, 6:4) und Warda Ait El Bachir (Niederlande/6:1, 6:2). „Die Ergebnisse sagen aber nicht alles, das Niveau war sehr hoch. Es waren wirklich die Besten am Start“, erklärte Milan Lukic.

Die Beste von allen war aber die zehnjährige Gifhornerin. Mal wieder. „Sie hat den guten Namen, den sie sich gemacht hat, bestätigt“, so der Vater stolz. Und im Finale gegen die Belgierin Hanne Vandewinkel bewies Tea Lukic nicht nur ihre spielerische Klasse, sondern auch ihre enorme mentale Stärke.

So wie im zweiten Satz, als sie 0:2 und 0:30 zurücklag. „Tea hat in den entscheidenden Momenten die wichtigen Punkte gemacht“, freute sich Milan Lukic über den 6:3, 6:2- Erfolg - und den krönenden Abschluss in Frankreich. „Es war eine tolle Woche.“

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn