Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Tankumsee: Jahn-Staffel siegt

Freiwasser-Schwimmen Tankumsee: Jahn-Staffel siegt

88 Athleten stürzten sich bei den offenen Bezirksmeisterschaften im Freiwasser-Schwimmen in den Tankumsee – „deutlich mehr als im Vorjahr“, freute sich Sportwart Oliver Hegemann vom ausrichtenden MTV Gifhorn. Während sechs seiner Schützlinge Gold aus dem Wasser fischten, holte auch ein Trio des TV Jahn Wolfsburg Titel.

Voriger Artikel
Neuauflage: Isenbüttel empfängt Calberlah
Nächster Artikel
Gifhorns Junioren sind kaum zu stoppen

Gemeinsam erfolgreich: Die Jahner (v. l.) Lars Schmidt, Fabian Natusch und Hanna Möller holten in der Mixed-Jugendstaffel Gold.

Quelle: Sebastian Preufl

Drei verschiedene Freistil-Strecken (1250, 2500 und 5000 Meter) konnten auf dem Rundkurs zurückgelegt werden, neben einer Bezirks- gab‘s auch eine offene Jahrgangswertung für Sportler aus anderen Verbänden. So siegte die Gifhornerin Janina Hegemann (AK 20), die in Bayern studiert, für den TV Passau über die 2500-m-Distanz.

Bei strahlendem Sonnenschein und 24 Grad Celsius Wassertemperatur zeigten sich vor allem zwei Wolfsburger erfolgshungrig. Lars Schmidt (1250 und 2500 m) und Fabian Natusch (5000 m) triumphierten als Solisten sowie gemeinsam mit Vereinskollegin Hanna Möller in der Mixed-Jugendstaffel. „Da war‘s richtig spannend“, so Doreen Schmidt vom TV Jahn. Möller übergab als Sechste, Lars Schmidt setzte sich dann bereits nach der zweiten Boje an die Spitze und schwamm auf die Konkurrenz von Waspo 08 Göttingen bis zum Wechsel einen 15-Meter-Vorsprung heraus, den Natusch ins Ziel rettete – Gold.

Zufriedenheit herrschte allerdings auch bei Ausrichter MTV – nicht nur wegen der Medaillenausbeute. „Die Resonanz der Teilnehmer war sehr positiv“, berichtete Oliver Hegemann. Im kommenden Jahr soll‘s am Tankumsee wieder um Bezirkstitel gehen. Und vielleicht auch um mehr. Der Gifhorner Sportwart: „Wir überlegen, uns um die Austragung der norddeutschen Meisterschaften zu bewerben.“

Die Meister:

1250 Meter Freistil:

Männlich - Jahrgang 2000: Vito Becker (MTV Gifhorn), 18:51,91 Minuten; Jg. 1999: Lars Schmidt (TV Jahn Wolfsburg), 17:21,84; AK 45: Olaf Claus, 24:20,64. Weiblich - Jg. 1998: Claire Meinicke (beide MTV), 21:40,60.

2500 Meter Freistil:

Männlich - Jg. 1999: Schmidt (TV Jahn), 34:42,59 Minuten. Weiblich - Jg. 2001: Franziska Hauptmann, 41:47,85; Jg. 1997: Sonja Schäfer (beide MTV), 41:50,05.

5000 Meter Freistil:

Männlich - Junioren: Fabian Natusch (TV Jahn), 1:13:31,60 Stunde. Weiblich - Juniorinnen: Leonie Hegemann (MTV), 1:23:37,08.

3x 1250 m Mixedstaffel:

Jugend: TV Jahn (Hanna Möller, Schmidt, Natusch), 54:03,13 Minuten.

nik

Voriger Artikel
Nächster Artikel