Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Tag der Neuansetzungen: Wilsche will Punkte zurück

Fußball - Kreis Gifhorn Tag der Neuansetzungen: Wilsche will Punkte zurück

Klappt‘s kurz vor dem Jahresende noch einmal mit einem Anpfiff? Die Partie des TSV Hillerse II gegen den TuS Müden-Dieckhorst II (1. Kreisklasse 2) fiel am Freitagabend bereits aus, doch für Sonntag sind im Fußball-Kreis Gifhorn noch einige Begegnungen geplant.

Voriger Artikel
Greiner: Kein Druck für die DM-Expertin
Nächster Artikel
Starkes 3:1 im Topspiel! MTV mischt Liga auf

Es geht um einiges: Rothemühle (M.) hofft auf Punkte im Abstiegskampf, Wilsche will sich im neu angesetzten Duell den ersten Platz zurückholen.

Quelle: Cagla Canidar

Wittinger-Kreispokal

SV Eischott. Eischott muss im Pokal-Achtelfinale zum TSV Schönewörde, nach der Absage am vergangenen Wochenende ist es der zweite Anlauf. Die Teams kennen sich aus der 1. Kreisklasse 1, das Hinspiel endete aus Sicht des SV mit 2:4. Zuletzt landeten die Eischotter zwar einen 3:0-Erfolg beim SV Jembke, trotzdem stapelt Coach Markus Wäke erst einmal tief: „Wir haben am Samstag unsere Weihnachtsfeier. Ich hoffe, dass die alle gut überstehen.“ Wäkes Plan: Mit sicherer Defensive spielen. Der Trainer erklärt: „Wir wollen Stabilität ins Spiel bringen, dann Nadelstiche setzen und unsere Chancen eiskalt nutzen.“

Kreisliga GF

VfR Wilsche/Neubokel. Die nach einem Schiedsrichter-Fehler neu angesetzte Partie (AZ/WAZ berichtete) der Wilscher gegen den TSV Rothemühle bietet den Gästen die Möglichkeit, wichtige Punkte im Abstiegskampf zu holen - und Wilsche die Chance, wieder die Spitze zu erobern. „Das ist das Ziel“, sagt VfR-Coach Bernd Huneke. „Wir haben ein bisschen Wut im Bauch, wollen das Ergebnis vom vergangenen Mal bestätigen.“ Da hatte es ein 5:0 für die Wilscher gegeben. Huneke ist aber auch klar: „Wir wissen, dass Rothemühle die Chance auf Punkte ebenso nutzen will.“

1. Kreisklasse GF 1

FC Germania Parsau. Die Parsauer reisen zum VfL Wahrenholz II, auch dieses Aufeinandertreffen gab es bereits in dieser Saison: Der VfL setzte sich am 31. Oktober mit 1:0 durch, doch die Begegnung wurde ebenfalls aufgrund eines Schiedsrichter-Fehlers neu angesetzt (AZ/WAZ berichtete). Bei der zweiten Auflage wollen die Germanen nun einen Erfolg. „Wir freuen uns auf die neue Chance“, sagt FC-Coach Niclas Pilz. „Und wir sind heiß darauf, sie zu nutzen und auf Platz drei zu überwintern. Wahrenholz wird sich natürlich geärgert haben und richtig motiviert sein.“ Neu beim FC dabei ist Julian Gruß, der vom TSV Fortuna Bergfeld (2. Kreisklasse) kommt.

1. Kreisklasse GF 2

SV Calberlah II. Der Tabellenletzte Calberlah peilt gegen den TuS Neudorf-Platendorf II seinen zweiten Saisonsieg an. „Das wären wichtige Punkte, personell ist allerdings keine Besserung in Sicht“, verrät SV-Coach Ted Zimmerbeutel. Beim 1:3 gegen den MTV Gifhorn II vor zwei Wochen „lief es sehr gut“, so Zimmerbeutel. „Deshalb wollen wir ähnlich agieren und den einen oder anderen Konter fahren.“ Für die Rückrunde nicht mehr an Bord ist David Zimmerbeutel, den es zurück zu RW Wolfsburg zieht.

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.