Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
TSC Gifhorn: Aufstiege beim Frühlingsturnier

Tanzen TSC Gifhorn: Aufstiege beim Frühlingsturnier

Der Tanz-Sport-Club Gifhorn erwies sich als guter Gastgeber: Beim Frühlingsturnier gab‘s im dekorierten Saal gute Leistungen zu sehen, die Siegerpokale überließen die Gifhorner aber „freundlicherweise den Gästen“, so TSC-Sportwart Siegfried Uhde. Dennoch landeten die heimischen Paare Erfolge.

Voriger Artikel
Lukic feiert Länderspiel-Traumdebüt
Nächster Artikel
230 Talente starten beim Sparkassen-Cup

Aufstieg im schönen Ambiente: Anja und Volker Wesche tanzten gleich in ihrer neuen II-C-Klasse.

Quelle: Michael Franke

Darunter waren zwei Aufstiege, über die sich Anja und Volker Wesche von der SV Gifhorn nach Platz zwei im Turnier der Senioren II D sowie Kerstin und Raoul Ebers vom TSC nach Rang vier bei den Senioren II C freuen durften. Die Wesches erreichten prompt noch die II-C-Endrunde.

Gleich zweimal Zweite wurden die Lokalmatadoren Nelli und Viktor Nepke. Im Latein-Breitensport-Wettbewerb fehlte ihnen nur eine Eins zum Sieg, nachdem es zum Abschluss beim Jive nicht so gut gelaufen war. Ebenfalls Platz zwei sprang für die beiden bei den Senioren I D heraus. „Eine tolle Leistung in ihrem ersten D-Klassenturnier“, lobte Uhde.

Tolle dritte Plätze gab‘s auf dem Podest für Martina und Holger Grünhage (SVG, III D) sowie Maren und Andreas Bürmann (TSC, Standard-Breitensport-Wettbewerb), die erst ihr zweites Turnier überhaupt tanzten.

Zweimal auf Rang vier landeten die aus Seershausen zur SVG gewechselten Sylke Kirsch und Michael Drescher (I D und II D), einmal Vierte wurden Karin und Roland Assmann (III D) von Concordia Wolfsburg. Die TSCer Sonja Müller und Mattias Hoppe belegten in der Klasse II D Platz sieben.

Freude auf Highlights

Das Frühlingsturnier lief rund, und die Tanzsportfreunde können sich schon auf weitere Wettbewerbe beim TSC Gifhorn freuen.

Am 26. September geht‘s um die Südheide-Pokale (Seniorenklassen B und C), ehe es am 7. November im Rahmen des Wirtschaftsballs mit dem Turnier der Hauptgruppe (18 bis 28 Jahre) in der Stadthalle zu einem Leckerbissen kommt. „Schon im vergangenen Jahr waren die Zuschauer begeistert, diesmal wird Standardtanzen der Spitzenklasse zu sehen sein“, so TSC-Sportwart Siegfried Uhde.

Die Adventspokale (Seniorenklassen A und S) steigen am 12. Dezember, zuvor wird am 14. November im Bürgerschützensaal erstmals in Gifhorn der „Tanz der Formationen“ durchgeführt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn