Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
TSC: Adventspokal mit einigen „Hinguckern“

Tanzen TSC: Adventspokal mit einigen „Hinguckern“

Der TSC Gifhorn freut sich am Samstag bei seinen Turnieren um die Adventspokale auf Gäste aus Niedersachsen und den umliegenden Bundesländern. Sechs Wettbewerbe werden im Tanzsportcentrum an der Adam-Riese-Straße ausgetragen, auch diesmal treten mehr als 50 Tanzpaare der höchsten Senioren-Turnierklassen an.

Voriger Artikel
Franziska Hauptmann holt fünf Titel
Nächster Artikel
Große Chance für den SV Calberlah
Quelle: Michael Franke

„Wie gewohnt werden die Wettkämpfe unter dem Tannenbaum im adventlich geschmückten Clubheim ausgetragen“, verspricht TSC-Sportwart Siegfried Uhde. Der Tag beginnt um 12.45 Uhr mit einem Breitensportwettbewerb.

Heike und Wolfgang Calberlah (TSC) treten in der ersten Turnierklasse des Tages an. Zu ihren Mitstreitern gehören Dagmar Steffenhagen und Heinz Scharf, die Vize-Landesmeister der II-B-Klasse aus Wolfenbüttel. Caroline und Harald Fried (SV Triangel) gehen in der starken III-A-Klasse aufs Parkett, auch Petra und Karl-Heinz Lachmund (TSC Concordia Wolfsburg) treffen in der II-A-Klasse auf ein interessantes Feld. In der Senioren-III-Sonderklasse sind Martina und Matthias Donners sowie Vera und Siegfried Uhde vom TSC ebenso dabei wie die Vize-Landesmeister Cornelia und Uwe Maskow (Delmenhorst). „Die beiden sind auf jedem Turnier ein Hingucker“, so Uhde.

Ein Hingucker wird auch der Kampf um die Plätze in der IV-S-Klasse (gegen 18 Uhr). Hier müssen sich die Vorjahressieger Ursula und Hans-Hermann Rinke (TSC) mit den Landesmeistern Birgit Suhr-Erné und Marcel Erné (TSC Hannover) auseinandersetzen. Eva-Maria und Klaus Borvitz (Triangel) zeigen ebenfalls ihr Können.

Und: Die Jüngsten des Clubs, die Angels, präsentieren ihre neuesten Choreographien.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn