Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Studium schlägt Schläger: BVG II mit Rumpftruppe

Badminton-Regionalliga Studium schlägt Schläger: BVG II mit Rumpftruppe

Saisonfinale für den Badminton-Unterbau: Regionalligist BV Gifhorn II fährt am Samstag zum Saisonabschluss sorgenfrei Richtung Hamburg. Platz vier ist dem BVG II quasi nicht mehr zu nehmen, auch für die Gegner geht‘s um nichts mehr.

Voriger Artikel
Der Letzte kommt: Anna Klasen fehlt
Nächster Artikel
Es geht ums Halbfinale: Jembke will Doppel-Party

Er ist dabei: Tobias Langpaap (v.) steht dem BVG II zur Verfügung, Mirco Ewert (h.) muss büffeln.

Quelle: Photowerk (sp)

Getreu dem Motto „Studium schlägt Schläger“ verzichtet deshalb ein BVG-Trio auf seinen Einsatz. „Wir sind in der Klausurenphase, da passt uns ein Hamburg-Wochenende schlecht in den Plan“, gesteht Dennis Friedenstab, der gemeinsam mit Ciarán Fitzgerald und Mirco Ewert auf Spiele beim Hamburg Horner TV (Samstag, 16 Uhr) und bei der SG Hamburg (Sonntag, 11 Uhr) verzichtet. Zudem wird Top-Talent Larina Tornow nicht zur Verfügung stehen. Friedenstab: „Sie schont ihre Schulter.“

Sonja Schlösser wird derweil erneut in der Drittvertretung aushelfen, will bei der SG Berlin (Samstag, 16 Uhr) oder spätestens am Sonntag bei Oberliga-Schlusslicht SG Luckau/Blankenfelde (9 Uhr) den Klassenerhalt perfekt machen.

Aufgefüllt wird die Regionalliga-Mannschaft wiederum mit Spielern aus der Dritten und Vierten - und auch Robin Joop springt ein. Der hat sich eigentlich aufs Speedminton konzentriert, „steht aber noch auf unserer Liste. Und einen Schläger halten, das kann er ja“, so Friedenstab augenzwinkernd. Er erwartet die Kontrahenten übrigens ebenfalls nicht in Bestbesetzung. „Da sind ja auch Studenten am Start“, weiß der Gifhorner.

Kader : Yannik Joop, Tobias Langpaap, Robin Joop, Martin Krüger (Samstag), Hagen Hentschel (Sonntag), Linda Klasen, Yvonne Latussek.

ums

Voriger Artikel
Nächster Artikel