Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Starkes 3:0! Gifhorn lässt Salder keine Chance

Fußball-Landesliga Starkes 3:0! Gifhorn lässt Salder keine Chance

Zufriedene Gesichter beim MTV Gifhorn: Der Spitzenreiter der Fußball-Landesliga besiegte gestern dank einer überzeugenden Leistung den VfL Salder deutlich mit 3:0 (2:0). Ein Ergebnis, das aus Sicht der Gäste schmeichelhaft war…

Voriger Artikel
Mann: Wieder ein K.o.-Sieg
Nächster Artikel
Gutknechts Traum vom ersten WM-Titel geplatzt

Verdienter Heimsieg: Jovan Hoffart trifft zum 3:0.

Quelle: Cagla Canidar

Anders als beim 0:0 im Hinspiel nahm der MTV von der ersten Minute an das Heft in die Hand, spielte schnell über die Außen und kam so immer wieder zu guten Möglichkeiten. Gifhorns Trainer Uwe Erkenbrecher zählte 17 Chancen! Sores-Civan Agirman nutzte eine davon zum 1:0. Jovan Hoffart legte kurze Zeit später nach und erzielte in der zweiten Hälfte auch noch das 3:0.

Dass das Resultat nicht noch höher ausfiel, lag vor allem an der mangelhaften Chancenverwertung. Oft war der letzte Pass zu ungenau - oder Salders Keeper Andreas Pogrzeba beziehungsweise das Aluminium standen im Weg. Allein dreimal traf der MTV Latte oder Pfosten. So auch Hoffart, der in der 62. Minute einen Strafstoß (nach Foul an Timon Hallmann) an den linken Pfosten setzte. „Ich habe beim Schuss schon gemerkt, dass das nichts wird. Der nächste sitzt aber wieder“, versprach Hoffart.

Von Salder hingegen kam offensiv so gut wie gar nichts - auch dank Gifhorns Winter-Neuzugang Siim Tenno, der als Sechser ein richtig gutes Spiel machte. „Ich stelle mittlerweile fest, dass die Mannschaft nach der Winterpause noch homogener spielt. Auch der Teamspirit hat sich noch einmal verbessert“, sagte Erkenbrecher zufrieden. „So können wir positiv in die kommenden beiden Auswärtsspiele gehen.“

MTV: Dolata - Grega, Jäger, Kemnitz, Hashagen - Tsampasis (77. Biboski), Tenno - Agirman (82. Saikowski), Petry, Hoffart (71. Fassa) - Hallmann.

Tore: 1:0 (16.) Agirman, 2:0 (32.) Hoffart, 3:0 (55.) Hoffart.

tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn