Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Spitzenspiel in Parsau

Fußball: 1. Kreisklasse 1 Spitzenspiel in Parsau

Spiele des Spitzenreiters gegen den Zweiten sind immer ein Topspiel - so auch in der 1. Fußball-Kreisklasse Gifhorn 1, wenn Primus FC Germania Parsau am morgigen Sonntag um 15 Uhr den VfL Wahrenholz II empfängt.

Voriger Artikel
TSV Meine droht schon am morgigen Sonntag der Abstieg
Nächster Artikel
Geburtstagssieg gegen Gimte

Gibt‘s die Vorentscheidung im Titelkampf? Parsau (v.) empfängt morgen den Verfolger Wahrenholz II.

Quelle: Michael Uhmeyer

Und dabei könnte schon die Vorentscheidung im Titelrennen fallen: Mit einem Erfolg hätte der FC satte zehn Punkte Vorsprung bei noch sechs verbleibenden Spielen. „Wir sind jetzt an einem Punkt, an dem wir die Spiele nicht mehr mit großer Nervosität angehen müssen“, sagt Parsaus Coach Andreas Triller. „Wir haben uns mit dem Sieg in Tappenbeck in der vergangenen Woche eine gute Ausgangsposition für diese Partie geschaffen. So haben wir nicht im Hinterkopf, Punkte gelassen zu haben.“ Und auch wenn es gegen die Wahrenholzer Reserve wieder so aussehen sollte, tritt Triller ein wenig auf die Bremse. „Wir werden einen Teufel tun und anfangen zu rechnen“, sagt der Coach. „Das nächste Spiel ist immer das wichtigste.“

Das gilt auch bei den Gästen. „Wenn wir oben noch angreifen wollen, sind drei Punkte Pflicht“, weiß VfL-Trainer Helge Reinsch. „Ansonsten fällt die Vorentscheidung. Allerdings wäre eine Niederlage auch kein Beinbruch.“ Um die zu verhindern, will Reinsch zu einer besseren Defensivleistung zurückkehren. „Die Abwehr ist eigentlich unser Prunkstück, aber zuletzt haben wir uns einige Gegentore eingefangen“, erklärt der Coach. „Wir müssen uns stabilisieren. Wenn wir dann abrufen, was wir können, wird Parsau es schwer haben.“

yps

Voriger Artikel
Nächster Artikel