Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Spitzen-Schiri Effe hört auf

Fußball Spitzen-Schiri Effe hört auf

Zum Saisonende ist Schluss: Oberliga-Schiedsrichter Roland Effe (37) beendet seine Laufbahn als aktiver Spitzen-Schiedsrichter. Damit ist in der kommenden Fußball-Spielzeit kein Gifhorner Referee im Verband vertreten.

Voriger Artikel
Berlinecke: Zwei Siege
Nächster Artikel
Lieblingssport wird zum Gift…

Tritt am Saisonende kürzer: Roland Effe, Gifhorns bester Referee, will künftig nur noch auf Kreisebene pfeifen.

Quelle: Photowerk

Als einen Grund führt Effe die Spielklassenreform an, in deren Zuge die Oberliga in der nächsten Saison eingleisig wird. Damit geht eine entsprechende Reduzierung der Schiedsrichter auf Verbandsebene einher. „Da ich altersbedingt keine Ambitionen mehr auf einen Aufstieg habe, muss ich nicht aus Egoismus einen Platz beanspruchen.“
Überhaupt: „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist“, sagt Effe, „und diese Saison war schon etwas ganz Besonderes.“ Gleich zu Beginn leitete er das Testspiel des deutschen Meisters VfL Wolfsburg gegen den SV Calberlah, gefolgt vom Saisoneröffnungsspiel der Oberliga West, dem Emsland-Derby SV Meppen gegen Kickers Emden. Nur fünf Tage später war Effe im NFV-Pokal beim Stadtderby BSV Ölper gegen Drittligist Eintracht Braunschweig im Einsatz.
Bleibende Erinnerungen gab es bereits zu Beginn seiner Tätigkeit als Assistent. „Bei der U-20-Europameisterschaft der Frauen 1994 war ich bei einem Spiel der deutschen Nationalmannschaft dabei. Bei der Hymne habe auch ich eine Gänsehaut bekommen!“ Aber auch an die Partien in der 3. und 4. Liga an der Seite von Michael Klusmann und an einen Einsatz im DFB-Pokal-Halbfinale der Frauen in Frankfurt mit Vicky Lütke erinnert er sich.
Doch das ist alles Vergangenheit. „Ich will in Zukunft mehr Zeit für meine Familie haben, werde aber auf Kreisebene aktiv bleiben“, so Effe. In Barsinghausen wurde er vom Verbands-Schiedsrichterobmann Wolfgang Mierswa geehrt und verabschiedet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Gifhorn
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.